Gesichtsverletzung

Borussia Dortmund: Entwarnung bei Philipp

+
Maximilian Philipp (Foto) musste im Spiel gegen Hannover 96 auf dem Feld behandelt werden.

Maximilian Philipp machte beim BVB-Spiel gegen Hannover 96 mit einem blutigen Gesicht auf sich aufmerksam. Die Verletzung ist aber weniger schlimm als gedacht.

Dortmund - Dortmund hat gegen Hannover 96 nur 0:0-Unentschieden gespielt. Eine Stunde stand Maximilian Philipp auf dem Platz, als er nach einem Kopfball plötzlich mit blutverschmiertem Gesicht zu Boden gegangen war. Jetzt gibt der BVB Entwarnung.

Das Nasenbein des BVB-Offensivakteurs ist nicht gebrochen. Vielmehr handle es sich nur um eine Prellung, die sich der 24-Jährige beim Zusammenstoß mit Hannovers Waldemar Anton zuzog.

Philipp war zuletzt immer wieder als Neuner aufgelaufen, mittlerweile hat Borussia Dortmund mit Paco Alcácer aber einen Stoßstürmer gefunden. Philipp wird also wohl Zeit genug bekommen, um seine Prellung verheilen zu lassen. Auf der Position galt er nur als Notlösung, wurde ursprünglich aus dem Breisgau für den häufig verletzten Marco Reus als Flügelstürmer geholt.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare