DFB-Pokal gegen Uerdingen

BVB startet mit drei Neuzugängen gegen Uerdingen: Die Aufstellung von Borussia Dortmund

+
Mats Hummels steht dem BVB im DFB-Pokal gegen Uerdingen wieder zur Verfügung.

Die Aufstellung von Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen den KFC Uerdingen überrascht etwas auf der linken Seite. Der BVB startet mit drei Neuzugängen.

Update, 21.12 Uhr: Die BVB-Bank besteht übrigens aus Oelschlägel - Hakimi, Delaney, Dahoud, Götze, Wolf, Schmelzer, Bruun Larsen, Toprak. Letzterer überrascht. Das Fehler eines anderen aber auch.

So wurde Ömer Toprak zuletzt mit einem Wechsel zum SV Werder Bremen in Verbindung gebracht. Raphael Guerreiro hingegen spielte im Supercup stark auf, galt eigentlich als gesetzt im DFB-Pokal gegen den KFC Uerdingen – kurz vor Anpfiff gab Borussia Dortmund dann den Grund seines Fehlens bekannt.

BVB startet mit drei Neuzugängen gegen Uerdingen: Die Aufstellung von Borussia Dortmund

Update, 20.15 Uhr: Mario Götze ist auf der Bank. BVB-Coach Lucien Favre dazu bei Sport1: "Es sitzen aber auch noch viele andere gute Spieler auf der Bank."

Update, 19.52 Uhr: Gastgeber KFC Uerdingen startet im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund wie folgt: Königshofer – Großkreutz, Lukimya, Maxsö, Dorda – Mbom, Barry – Gündüz, Rodriguez, Evina – Osawe.

Update vom 9. August, 19.44 Uhr: Borussia Dortmund startet gegen den KFC Uerdingen mit drei Neuzugängen in den DFB-Pokal. Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz wird es dabei wohl mit Thorgan Hazard zu tun bekommen.

In Nico Schulz und Mats Hummels schickt BVB-Trainer Lucien Favre zwei weitere Neuzugänge in Düsseldorf von Beginn an auf dem Platz. Im Tor wird Marwin Hitz ein weiteres Mal Roman Bürki zwischen den Pfosten vertreten.

Aufstellung BVB: Wie startet Borussia Dortmund gegen den KFC Uerdingen im DFB-Pokal?

Startelf BVB: Hitze – Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz – Weigl, Witsel – Sancho, Reus, Hazard – Alcácer

Duo kehrt zurück: So könnte der BVB gegen Uerdingen spielen

Dortmund - Vor dem ersten Pflichtspiel fehlten Lucien Favre gleich drei seiner Neuverpflichtungen. Beim 2:0-Sieg im Supercup gegen den FC Bayern musste der Cheftrainer von Borussia Dortmund auf Mats Hummels, Thorgan Hazard und Julian Brandt verzichten. Dazu musste auch Keeper Roman Bürki passen.

Mit Blick auf die Erstrunden-Partie im DFB-Pokal am Freitag in Düsseldorf gegen Drittligist KFC Uerdingen (20.45 Uhr/bei uns im Live-Ticker) sieht es aus personeller Sicht etwas besser auf für Favre.

Der Schweizer kann definitiv wieder auf Hummels und Hazard zurückgreifen. "Bei ihnen ist es okay", erklärte Favre am Mittwoch. Brandt (Adduktorenbeschwerden) werde sich derweil weiter gedulden müssen. "Er hat noch nicht mit der Mannschat trainiert", sagte der BVB-Coach.

Aufstellung des BVB: Bürki gegen Uerdingen wohl keine Option

Auch Torwart Bürki wird gegen Uerdingen um den Ex-Dortmunder Kevin Großkreutz keine Option sein. Er hatte sich vor einigen Tagen eine Risswunde am Schienbein zugezogen. "Bei Roman müssen wir abwarten, aber es wird schwer", kommentierte Favre.

Darüber hinaus äußerte der Schweizer, dass die Vorbereitung trotz des anstehenden zweiten Pflichtspiels für den BVB noch nicht abgeschlossen sei - und damit auch nicht die Besetzung einer klaren Stammelf.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass einige Spieler verletzt waren, als wir letztes Jahr mit angefangen haben. Und paar Monate waren diese Stammspieler", erklärte Favre: "Wir haben drei Wettbewerbe, wird brauchen alle Spieler."

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Uerdingen: Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Alcácer.    

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das DFB-Pokal-Duell zwischen dem BVB und Uerdingen ist am Freitag unter anderem live im Free-TV zu sehen. Am Samstag steht für den BVB dann ein Test bei Preußen Münster an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare