18. Bundesliga-Spieltag

Darum fehlt Reus beim BVB gegen RB Leipzig

+
Thomas Delaney (links) muss heute auf seinen Kapitän Marco Reus verzichten.

Der BVB muss auswärts ohne Marco Reus in die Rückrunde starten gegen RB Leipzig. Der Kapitän von Borussia Dortmund ist verletzt.

Leipzig – Ein herber Schlag für Borussia Dortmund vor dem Rückrundenauftakt bei RB Leipzig. Ohne BVB-Kapitän Marco Reus müssen die Schwarzgelben auswärts antreten am Samstag um 18.30 Uhr (bei uns im Live-Ticker). Er ist verletzt.

"Es ist nichts Schlimmes, aber für heute hat es nicht gereicht", teilt der Verein auf Anfrage dieser Redaktion vor Anpfiff mit. Demnach sei Reus am Freitag im Training umgeknickt.. "Die Entscheidung, dass er nicht spielt, fiel erst heute in Leipzig", heißt es.

Philipp rückt in die Startelf

Für den lädierten Kapitän hat BVB-Coach Lucien Favre Maximilian Philipp ins Zentrum beordert. Mario Götze wird als Stürmer fungieren – wenn auch beide im Spiel rotieren. Dennoch fehlt Reus, der krankheitsbedingt einen großen Anteil der Wintervorbereitung in Marbella verpasst hatte, stark – und ist im Spiel von Borussia Dortmund eigentlich nicht zu ersetzen.

Mit dieser Aufstellung spielt der BVB

Eine weitere Sorge ist die Abwehr. Durch den langfristigen Ausfall von Manuel Akanji sowie die Verletzungen von Ömer Toprak und Dan-Axel Zagadou, musste Favre auch hier umstellen. So rückt Julian Weigl wie schon gegen Gladbach wieder in die Innenverteidigung neben Abdou Diallo. Fest steht: Der BVB hat ein Brett zu bohren gegen Leipzig – und das ist jetzt nicht dünner geworden.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare