1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Leipzig auf Trainersuche: RB schaut sich bei Bundesliga-Konkurrent BVB um

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Nach der Entlassung von Jesse Marsch ist RB Leipzig auf Trainersuche. Nach der Absage von Wunschkandidat Roger Schmidt rückt ein BVB-Angestellter in den Fokus.

Hamm - Roger Schmidt will nicht nach Leipzig. Nach der Entlassung von Jesse Marsch befindet sich RB Leipzig weiter auf Trainersuche. Wird der Bundesligist jetzt ausgerechnet beim BVB fündig? Nach übereinstimmenden Medienberichten war Roger Schmidt, Trainer von der PSV Eindhoven, die Wunschlösung bei den Bullen.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Mitglieder157.191 (21. November 2021)

Leipzig auf Trainersuche: RB schaut sich bei Bundesliga-Konkurrent BVB um

Doch Roger Schmidt will lieber seinen Vertrag in den Niederlanden erfüllen, berichtet der Kicker. Der 54-Jährige, der nach seinem Engagement bei Bayer Leverkusen in China (Bejing Guan) tätig war, ist noch bis Ende der Saison an den niederländischen Spitzenklub gebunden. Mit Eindhoven rangiert Schmidt derzeit auf dem dritten Platz in der Eredivisie - nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Ajax Amsterdam.

Jetzt soll sich die RB-Führung um Geschäftsführer Oliver Mintzlaff ausgerechnet bei Borussia Dortmund nach einem Trainer umgucken. Dabei geht es nicht um den aktuellen BVB-Trainer Marco Rose, sondern um Edin Terzic. Der Kicker bringt ihn ins Gespräch. Der ist nach seinem Interimstrainer-Dasein (32 Pflichtspiele) im vergangenen Jahr derzeit als Technischer Direktor in Dortmund angestellt.

RB Leipzig auf Trainersuche: Terzic genießt bei BVB-Anhängern hohes Ansehen

Der 39-jährige Terzic feierte als BVB-Trainer den DFB-Pokalsieg. Dortmund hatte zu der Zeit aber bereits Marco Rose von Borussia Mönchengladbach unter Vertrag genommen, Terzic rückte wieder ins zweite Glied. Bei den BVB-Anhängern genießt der aus Menden (NRW) stammende Sauerländer hohes Ansehen. Dem Vernehmen nach hatte Terzic in der jüngsten Vergangenheit mehreren Vereinen abgesagt, weil er in Dortmund bleiben wollte.

RB Leipzig soll sich beim BVB nach einem Marsch-Nachfolger umschauen.
RB Leipzig soll sich beim BVB nach einem Marsch-Nachfolger umschauen. © Federico Gambarini/dpa

Neben Terzic soll auch Domenico Tedesco das Interesse der Sachsen geweckt haben. Der 36-jährige Ex-Schalke-Coach ist nach seinem Engagement bei Spartak Moskau seit Sommer vertragslos.

Für den BVB geht es nach der Topspiel-Niederlage gegen den FC Bayern in der Champions League weiter. Die Mannschaft von Cheftrainer Marco Rose empfängt am Dienstag Besiktas Istanbul (21 Uhr/Live-Übertragung im Stream und TV) im Signal-Iduna-Park in Dortmund.

Auch interessant

Kommentare