Champions League

Dieses BVB-Duo kehrt gegen Madrid wieder in den Kader zurück

+
Der BVB ist in Madrid gelandet.

[Update] Borussia Dortmund trifft in der Champions League aufwärts auf Atletico Madrid. Erfreuliche Nachricht dabei: Ein BVB-Duo kehrt zurück in den Kader und fliegt mit nach Spanien.

[Update, 5. November, 13.32 Uhr] Der Mannschaftsflieger von Borussia Dortmund ist in Madrid gelandet. Die Schwarzgelben mussten aber eine halbstündige Verspätung in Kauf nehmen.

Grund dafür war eine weitere Maschine, die sich noch auf der Landebahn befand. Der BVB-Flieger musste eine Runde extra drehen. "Das ist besser so", sagte der Kapitän – und sorgte für allgemeines Gelächter in der Maschine.

Durchstarten möchte die Mannschaft von Lucien Favre auch am Dienstagabend gegen Atlético Madrid – dann kann der BVB nämlich den Gruppensieg in der Champions League klarmachen. Anstoß ist um 21 Uhr, wir berichten im Live-Ticker.

:

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund reist in der Champions League zum Auswärtsspiel bei Atlético Madrid. Mit im Flieger sitzen die zuletzt angeschlagenen Mario Götze (Bronchitis) und Lukasz Piszczek (Knieprellung).

Das Hinspiel haben die Borussen spektakulär mit 4:0 (1:0) besiegt. Im Rückspiel werden die Gastgeber sich revanchieren wollen. "Madrid ist eine starke Mannschaft und wird 100 Prozent geben", sagte BVB-Spieler Thomas Delaney vor dem Abflug am Dortmunder Flughafen. Anpfiff der Partie ist am Dienstag um 21 Uhr – wir berichten im Live-Ticker.

Gestartet sind die Dortmunder mit etwas Verspätung, werden gegen Mittag in Madrid landen. Sie wollen den Flug der Schwarzgelben verfolgen? Hier entlang.

Selbstvertrauen tanken

In Gedanken ist Delaney schon einen Schritt weiter. "Machen wir es gegen Atlético gut, wird es gegen die Bayern einfacher", so der Mittelfeldakteur. Am kommenden Samstag, 10. November, empfangen die Borussen im Spitzenspiel den Rekordmeister. Anpfiff ist um 18.30 Uhr, wir berichten ebenfalls im Live-Ticker. "Für uns kann es eine schöne Woche werden", so Delaney.

Ohne Kagwa

Nicht mitgereist nach Madrid ist übrigens Shinji Kagawa. Der Japaner ist dem Luxusproblem im Mittelfeld zum Opfer gefallen – und wird die Partie gegen Atlético Madrid aus der Ferne verfolgen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare