5. Spieltag in der Champions League

Ticker: Dortmund spielt Remis gegen Brügge

+
Christian Pulisic hatte die erste Chance des Spiels – konnte sie aber nicht nutzen.

5. Spieltag in der Champions League: Borussia Dortmund spielt im Rückspiel gegen den FC Brügge remis. Hier gibt es die Partie des BVB im Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund – FC Brügge 0:0 (0:0)

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo (80. Hakimi) – Witsel (89. Delaney), Dahoud – Pulisic, Reus, Guerreiro (73. Sancho) – Alcácer

FC Brügge: Horvath – Poulain, Mechele, Denswil – Vormer (90.+1 Decarli), Nakamba, Bonaventure (76. Rits) – Mata, Amrabat – Wesley (90.+1 Openda), Vanaken

Tore: -

Gelbe Karte: Denswil (14./Taktisches Foul), Alcácer (45./Taktisches Foul)

Schiedsrichter: Gediminas Mažeika (Litauen)

 Zuschauer: 66.099 (ausverkauft)

Zum Spielbericht

Borussia Dortmund – FC Brügge: Ticker

Abpfiff: Borussia Dortmund hat sich für das Achtelfinale qualifiziert, ist jedoch noch kein Gruppensieger. Das Spiel gegen den FC Brügge endete 0:0-Unentschieden. Die Gäste agierten sehr defensiv, Dortmund hatte aber seine Chancen.

Dortmund nach Unentschieden im Achtelfinale

90.+1: Die Gäste wechseln – und lassen sich noch mal ordentlich Zeit dabei. Brügge will den Punkt mitnehmen.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Die Fans skandieren seinen Namen. Witsel muss runter, hoffentlich nichts Schlimmes. Delaney kommt rein.

89. Minute: Das Spiel ist unterbrochen. Axel Witsel wird behandelt.

86. Minute: Seitenwechsel von Pulisic auf Sancho, der legt zurück auf Alcácer. Der Spanier trifft den Ball nicht richtig, zieht drüber.

84. Minute: BVB-Reus bedient Hakimi, der in den Strafraum stößt. Die Flanke kann er dann aber nicht an den Mann bringen, bleibt an einem Verteidiger hängen.

80. Minute: Da ist der Wechsel. Diallo runter, Hakimi drauf. Das wird dem BVB offensiv beflügeln.

79. Minute: Fehlpass Diallo, unten macht sich jetzt Hakimi bereit.

76. Minute: Jetzt wechseln auch die Gäste. Rits kommt für Bonaventure.

74. Minute: Chance für Brügge durch Bonaventure! Links vorbei.

73. Minute: Lucien Favre bringt den englischen Wirbelwind. Jadon Sancho kommt für Raphael Guerreiro.

70. Minute: Und wieder ist Piszczek aktiv beteiligt! Dieses Mal in der Offensive. Der Pole verpasst die Flanke von Reus aber haarscharf.

69. Minute: Alter Mann ist kein D-Zug? Von wegen! Piszczek kommt mit voller Kraft angerannt und erobert den Ball im Mittelkreis. Das gibt Szenenapplaus von den Rängen.

68. Minute: Chance für Reus, Horvarth pariert. Der Winkel war auch ziemlich spitz.

66. Minute: Die Gästefans sind übrigens bestens gelaunt. Das mag aber eher an den Glühweinständen auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt, die im Vorfeld hochfrenquentiert waren, liegen, als am Spiel ihrer Mannschaft – das ist nämlich durch und durch defensiv ausgelegt und gibt wenig Grund zur Freude.

64. Minute: Gerade kam die Durchsage, das Stadion ist ausverkauft. 66.099 Zuschauer sind vor Ort.

62. Minute: Zwei Fehlpässe der Schwarzgelben in Folge im Aufbau. Wach werden!

60. Minute: Eine Stunde ist rum, noch kein Tor. Akanji testet mit seinem Abschluss mal die Stabilität der Fangnetze vor der Südtribüne. Sind fest.

58. Minute: Dahoud versucht es mit einer Seitenverlagerung. Den Pass konnten man aber zu leicht vorherehen. Abgefangen.

54. Minute: Dortmund will sich durch die kompakten Abwehrreihen kombinieren – hätte fast geklappt.

49. Minute: Amrabat will sich durch die BVB-Abwehr tanken, wird aber souverän gestoppt.

46. Minute: Die Partie läuft wieder, Dahoud testet auch direkt mal Horvarth.

Halbzeit! Und das war es auch schon mit der ersten Hälfte. Der Unparteiische pfeift pünktlich zur Pause. Der BVB müsste hier eigentlich führen durch die Chancen von Pulisic und Reus – jetzt geht es aber erst mal torlos in die Kabine. Brügge steht hinten kompakt. Ein zäher Kick.

45. Minute: Die Schlussphase läuft. Alcácer sieht gelb für ein Taktisches Foul.

43. Minute: Flanke von Diallo, Guerreiro kann den Ball aber nicht im Kasten der Gäste unterbringen.

42. Minute: Hier herrscht ein Nichtangriffspakt gerade. Dortmund schiebt den Ball in aller Seelenruhe durch die eigenen Reihen.

38. Minute: Da hat einer Hunger – Paco Alcácer fordert den Ball. Der Torhungrige bekommt ihn aber nicht. Seiner Reaktion nach geht ihm das nicht flott genug.

35. Minute: Ganz feiner Ball von Guerreiro auf Dahoud, der ihn leider nicht kontrollieren kann.

32. Minute: Jubel im Stadion – und dann kullert der Ball hinterm Tor hervor. Der war vorbei! Das darf nicht wahr sein... Reus läuft frei auf das Tor zu und schießt die Kugel ganz knapp links daneben.

31. Minute: Schöne Offensivaktion von Pulisic, der sich rechts durch den Strafraum schraubt. Drei Verteidiger braucht es, um ihn vom Ball zu trennen. Die anschließende Ecke kann der BVB aber nicht nutzen.

28. Minute: Ein Versuch aus der Distanz von Guerreiro geht daneben. Brügge steht hinten gut, Dortmund agiert mit wenig Tempo.

25. Minute: Guerreiro vertändelt den Ball vor dem eigenen Strafraum – die Gäste können die Chance allerdings nicht nutzen

23. Minute: Vorstoß über Diallo. Der traut sich nicht abzuschließen und spielt den Ball ins Nichts.

21. Minute: Hinten hilft Witsel mit. Das imponiert wohl Vanaken – der spielt einen ganz schlechten Pass.

18. Minute: Und wieder Ecke, aber die ist jetzt mal kurios. Guerreiro schlägt eine Kerze in den Strafraum, Horvarth greift aber vorbei und bekommt sie auf die Schulter. Unsicherheit beim Brügge-Keeper.

16. Minute: Ecke für Borussia von rechts. Guerreiro führt kurz aus, Dortmund baut in der Tiefe auf.

14. Minute: Guter Freistoß von Guerreiro aus dem rechten Halbfeld, Horvarth kann ihn aus der Gefahrenzone fausten.

14. Minute: Gelbe Karte für Denswil nach Foul an Pulisic.

10. Minute: Dicke Chance für Borussia! Reus legt kurz vor dem Tor quer auf Pulisic – und der schießt freistehend aus kurzer Distanz auf den Club-Keeper Horvarth. Den muss der US-Amerikaner einfach machen.

09. Minute: Kurzes Raunen im belgischen Fanblock – Bonaventura kommt im BVB-Strafraum aber nicht an die Flanke.

6. Minute: Zagadou köpft einen Ball parallel zur 16-Meter-Linie. Gewagt, hier aber ungefährlich.

5. Minute: Auf der rechten Seite stellt Piszczek seinen Gegenspieler Bonaventure – Ballbesitz für schwarzgelb.

4. Minute: Brügge kann sich nicht zwischen einer Dreier- oder Viererkette entscheiden, tendiert eher zum 4-4-2. Das macht es für den BVB noch schwierig, eine Lücke zu finden.

1. Minute: Und da ist der erste Angriff der Borussen auch schon vorbei. Pulisic kam aus dem Abseits.

Anpfiff! Der litauische Unparteiische hat die Partie freigegeben. Dortmund spielt zunächst hintenrum.

+++ Die Dortmunder laufen noch mal auf die Süd zu – extra Schub Motivation abholen. Währenddessen findet sich Brügge in einem Kreis wieder und schwört sich auf das Spiel ein.

+++ Club Brugge ist das einzige Team aus Belgien, das jemals das Endspiel der Königsklasse erreicht hat. Im Finale 1978 gab es eine Niederlage gegen Liverpool.

+++ Erst zum zweiten Mal wurde Dortmund in eine Champions-League-Gruppe mit einem belgischen Klub gelost. In der Saison 2014/15 holte man vier Punkte gegen Anderlecht (3:0 auswärts, 1:1 zu Hause).

+++ Bis zum Anpfiff gibt es aber noch ein paar Statistiken: Brügge konnte nur eines der letzten zehn Duelle gegen deutsche Klubs gewinnen (zu Hause und auswärts - 2U, 7N). Es war der Sieg gegen Dortmund im Jahr 2003. In Deutschland hat Brugge noch nie gewonnen, die Bilanz liegt bei drei Remis und neun Niederlagen, darunter die letzten vier Partien.

+++ Die Mannschaften laufen ein.

+++ Kevin Großkreutz unterstützt seine Dortmunder Jungs von der Südtribüne aus. Na, dann kann ja nichts schief gehen.

+++ Der 3:2-Heimsieg gegen Atalanta im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League war Dortmunds einziger Europapokalsieg in der vergangenen Saison. Zuhause hat der BVB nun drei seiner letzten acht Europapokal-Heimspiele gewonnen (U1, N4), darunter die letzten beiden.

+++ Gänsehaut: Jetzt gerade läuft You'll never walk alone. Gleich geht es los!

+++ 2017/18 gewann Club Brugge zum 15. Mal die Meisterschaft und startet nun zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren in der Königsklasse. Insgesamt ist es die sechste Teilnahme. Vor 2016/17, als man alle Partien verlor und die Gruppe mit Leicester, Porto und København als Letzter abschloss, hatte Brügge zuletzt 2005/06 an der UEFA Champions League mitgewirkt.

+++ In der letztjährigen Gruppenphase konnten die Dortmunder zu Hause nur einen einzigen Punkt holen, vor dem Sieg gegen Monaco warteten sie vier Heimspiele in der UEFA Champions League auf einen Sieg (U1, N3).

+++ Am dritten Spieltag gegen Monaco konnte Club Brugge erstmal seit dem 7. Dezember 2005 wieder in der Gruppenphase punkten, damals gab es ein 1:1-Unentschieden gegen Bayern München.

+++ Der BVB schloss die Bundesliga in der vergangenen Saison auf dem vierten Platz ab und steht zum dritten Mal in Folge in der Gruppenphase - und zum siebten Mal in den letzten acht Jahren. Allerdings war die letzte Saison in der Königsklasse eine Enttäuschung. In den sechs Spielen gab es lediglich zwei Punkte. Danach ging es in der UEFA Europa League weiter, wo man im Achtelfinale an Salzburg scheiterte.

+++ Von ihren letzten 13 Partien in diesem Wettbewerb vor dem vierten Spieltag hatten die Belgier elf verloren, bei zwei Unentschieden. Der letzte Sieg von Club Brugge in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) war im November 2005 zu Hause ein 3:2 gegen Rapid Wien; ihre Negativserie bis zum Sieg gegen Monaco umfasste 2 Unentschieden und 9 Niederlagen. Von ihren letzten 16 Spielen in der UEFA Champions League konnten sie nur drei gewinnen (U2, N11).

+++  Vor dieser Saison hatte Dortmund eine Negativserie, in deren Verlauf man nur eines von elf Spielen in der UEFA Champions League gewinnen konnte (U3, N7). Vor der Niederlage gegen Atlético hatte der BVB jedoch drei Siege in Folge gefeiert, ihre beste Serie seit Herbst 2016.

+++ Nach der Auftaktniederlage gegen Dortmund verlor Brugge bei Atlético mit 1:3, die achte Niederlage in Folge in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) - es fehlten noch vier zum Rekord in diesem Wettbewerb, den mit Anderlecht ein anderer belgischer Verein hält. Es folgten ein 1:1 zu Hause gegen Monaco und ein 4:0-Triumph bei den Monegassen - der erste Erfolg in der Königsklasse seit 13 Jahren und 13 Spielen (inklusive Qualifikation).

+++ Nach dem Sieg bei Club Brugge schlug der BVB im folgenden Heimspiel Monaco mit 3:0 und fegte anschließend Atlético mit 4:0 aus der Dortmunder Arena - ihr höchster Heimsieg in der UEFA Champions League. 14 Tage später kassierte Dortmund dann in Madrid allerdings eine 0:2-Niederlage.

+++ So starten die Gäste: Horvath – Poulain, Mechele, Denswil – Vormer, Nakamba, Bonaventure – Mata, Amrabat – Wesley, Vanaken

+++ Auf der Dortmund Bank sitzen Ersatzkeeper Marwin Hitz, Achraf Hakimi, Thomas Delaney, Jadon Sancho, Mario Götze, Maximilian Philipp und Jacob Bruun Larsen.

+++ So startet der BVB: Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Dahoud – Pulisic, Reus, Guerreiro – Alcácer

+++ Alle Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund gibt es übrigens auf unserer Seite. Hier entlang.

PK und Training des BVB vor dem Heimspiel gegen den FC Brügge

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Der BVB trifft in der Königsklasse auf den FC Brügge – und kann gegen die Belgier den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt machen.

Borussia Dortmund – FC Brügge: Vorbericht

Das Hinspiel hat der BVB nur knapp und glücklich mit 1:0 durch den Treffer von Christian Pulisic für sich entschieden. Mit einem erneuten Sieg nun im Rückspiel am Mittwoch, 21 Uhr, würde Borussia Dortmund sich den Gruppensieg sichern.

Und der Fokus bei den Schwarzgelben liegt genau dadrauf. "Ruhig bleiben. Am Mittwoch haben wir Brügge vor der Brust", sagte BVB-Sportdirektor mit Bezug auf den guten Lauf in der Liga. 

Dabei ist ein Sieg gar nicht zwangsläufig nötig für ein Weiterkommen in der Königsklasse. Bereits mit einem Unentschieden gegen die Belgier wäre Dortmund für das Achtelfinale qualifiziert – ein Triumph bedeutete aber den Gruppensieg.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare