Borussia Dortmund bleibt auf Wachstumskurs

DORTMUND - Deutschlands einziger börsennotierter Fußballverein Borussia Dortmund bleibt auf Wachstumskurs, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/15 (30.6.) aber weniger Gewinn erzielt. Der Konzernüberschuss sank von 8,2 Millionen auf 3,7 Millionen Euro, wie die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA am Freitag mitteilte.

Hauptursache seien Sonderkosten zur vollständigen Schuldentilgung in Höhe von 4,3 Millionen Euro gewesen. Der Umsatz stieg dagegen um 13,7 Millionen auf 150,2 Millionen Euro.

Auf die Aktie hatten die Zahlen kaum Auswirkungen. Bis zum Mittag stieg der Kurs um 0,6 Prozent auf 4,16 Euro. Allerdings stand das Papier nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Bundesligasaison bei rund 5 Euro. Zuletzt rutschte der BVB in die Abstiegszone.

Im Gesamtjahr will die Borussia rund 300 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften und zwar ohne Transfererlöse. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es 260 Millionen Euro Umsatz und 12 Millionen Euro Gewinn im Konzern. - dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare