Achtelfinal-Rückspiel der Champions League

Ticker: Starke Dortmunder schießen Benfica aus der Champions League

Pierre-Emerick Aubameyang köpfte den BVB früh in Führung.
+
Pierre-Emerick Aubameyang köpfte den BVB früh in Führung.

Dortmund - Borussia Dortmund hat Benfica Lissabon im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League keine Chance gelassen und die Portugiesen mit 4:0 geschlagen. Damit war auch die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel Makulatur. Der Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund - Benfica Lissabon 4:0 (1:0) (Hinspiel: 0:1)

Borussia Dortmund: Bürki - Sokratis (88. Ginter), Bartra, Piszczek - Schmelzer, Weigl, Castro, Durm - Pulisic, Dembélé (81. Kagawa), Aubameyang (86. Schürrle)

Benfica Lissabon: Ederson - Nélson, Luisão, Lindelöf, Eliseu - Almeida, Samaris (74. Zivkovic), Pizzi, Cervi (82. Jiménez), Salvio (65. Jonas) - Mitroglou

Tore: 1:0 Aubameyang (4.), 2:0 Pulisic (59.), 3:0 Aubameyang (61.), 4:0 Aubameyang (85.)

+++ Hier gibt es den Spielbericht. Am Samstag geht es für die Dortmunder auswärts in der Bundesliga gegen Berlin weiter. Auch diese Partie begleiten wir mit einem Live-Ticker.

+++ Die Dortmunder tanzen vor der Südtribüne und lassen sich von den Fans feiern.

ABPFIFF! Der BVB steht im Viertelfinale und hat sich den Einzug in die Runde der letzten Acht redlich verdient. Im zweiten Durchgang hatte Benfica der Dortmunder Offensiv-Power nicht mehr viel entgegen zu setzen. Ein überragender Aubameyang und Pulisic, der erst durch den Aufall von Marco Reus in die Startelf gerückt war, entschieden die Partie für die Schwarz-Gelben.

90. Minute: Die reguläre Spielzeit ist vorbei, drei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute: Letzter Wechsel bei den Borussen. Ginter betritt den Rasen, Sokratis hat Feierabend.

86. Minute: Der Torschütze geht direkt danach vom Feld, für ihn kommt Schürrle.

85. Minute: TOOOOOOR für den BVB! Aubameyang erzielt seinen dritten Treffer. Castro schickt Durm in den Strafraum. Durm sieht auf der anderen Seite den Gabuner, der aus abseitsverdächtiger Position einnetzt.

84. Minute: Fast das nächste Tor! Bartra köpft nach einer Ecke an den Außenpfosten.

82. Minute: Jiménez ersetzt bei Benfica Cervi, damit ist das Wechselkontingent von Lissabon erschöpft.

81. Minute: Für den Franzosen kommt für die Schlussminuten.

80. Minute: Die Partie ist wieder unterbrochen. Dembélé hat einen Krampf und liegt am Boden.

78. Minute: Fällt hier noch der vierte Treffer? Dembélé und Aubameyang lauern an der Grenze zum Abseits, das BVB-Mittelfeld schnürt Benfica am eigenen Strafraum ein.

75. Minute: In der Unterbrechung trommelt Tuchel sein Team zusammen und schwört es nochmal für die verbleibenden 15 Minuten ein.

74. Minute: Zweiter Wechsel bei den Gästen. Samaris macht Platz für Zivkovic.

73. Minute: Gleich zweimal wird Dembélé unsanft von den Füßen geholt. Atkinson lässt die Karte allerdings stecken.

69. Minute: Lissabon gibt sich noch nicht geschlagen und kämpft sich wieder zurück in die Partie. Die Dortmunder lauern auf schnelle Gegenstöße.

67. Minute: Castro versucht es mit einer Direktabnahme, verzieht allerdings knapp.

66. Minute: Nach dem Doppelpack ist die Tür zum Viertelfinale für den BVB geöffnet. Dabei kam Benfica nach der Pause besser in die Partie.

65. Minute: Erster Wechsel bei Benfica. Jonas ersetzt den glücklosen Salvio.

64. Minute: 65.849 Zuschauer sind im Stadion. Damit ist der Signal Iduna Park ausverkauft.

61. Minute: Und das nächste TOOOOOOOR für Dortmund! Nach präziser Flanke von Schmelzer netzt Aubameyang aus fünf Metern zum 3:0 ein.

59. Minute: TOOOOOOOR für den BVB! Da ist der zweite Treffer! Pulisic überlupft Ederson von der rechten Seite und markiert das 2:0.

58. Minute: Mittlerweile entwickelt sich das Spiel zu einem Privatduell zwischen Aubameyang und Ederson. Wieder ist Ederson der Sieger.

56. Minute: Wieder Aubameyang! Wieder Abseits. Nach tollem Solo von Pulisic steht Aubameyang frei vor Ederson, der mit dem Gesicht vereitelt.

55. Minute: Im zweiten Durchgang gehen die Borussen etwas fahrlässig mit ihren Angriffen um. Oft bleiben die überhasteten Bälle im Benfica-Mittelfeld hängen.

53. Minute: Ein Freistoß von Castro erreicht über Umwege Aubameyang. Dessen Kopfball pariert Ederson mit einem klasse Reflex. Der Treffer hätte allerdings nicht gezählt, der Gabuner stand im Abseits.

52. Minute: Dembélé läuft sich gegen Samaris fest und verpasst es, zu Aubameyang zu spielen, der bei einem schnellen Gegenzug in Aussichtsreicher Position gelauert hatte.

49. Minute: Auf der Gegenseite setzt Aubameyang einen Fallrückzieher knapp neben das Tor.

47. Minute: Hui! Piszczek leistet sich einen kapitalen Fehlpass und spielt direkt zu Salvio. Dessen Schuss aus 20 Metern blockt Durm ab.

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen!

Dreierpacker Aubameyang und Pulisic lassen den BVB jubeln

+++ Beide Teams sind wieder da und kommen ohne Wechsel aus den Kabinen.

+++ Während die BVB-Fans an den Wurst- und Bierbuden stehen, feuern die Lissabon-Anhänger ihr Team auch in der Pause an.

HALBZEIT! Dortmund beginnt schwungvoll und geht durch den unhaltbaren Kopfball von Aubameyang in der vierten Minute in Führung. Benfica braucht eine halbe Stunde um in die Partie zu finden. Die Schwarz-Gelben müssen genau zwischen Defensive und Offensive abwägen. Kassieren sie hier ein Gegentor müssten sie zwei weitere Treffer nachlegen. Bleibt es beim 1:0 gibt es hier Verlängerung.

45. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf.

44. Minute: Auch der dritte Benfica-Freistoß aus dem linken Halbfeld sorgt für keine Gefahr für das Tor von Bürki.

42. Minute: Ederson entschärft die nächste gute Möglichkeit der Schwarz-Gelben. Nach Zuspiel von Castro flankt Schmelzer genau auf den Kopf von Pulisic, Ederson ist schnell unten und hält sein Team weiter im Spiel.

40. Minute: Das nächste Foul von Dembélé an Eliseu. Diesmal springt die ganze Reservebank der Portugiesen auf und fordert lautstark einen Platzverweis für den jungen Franzosen. Atkinson behält die Ruhe.

39. Minute: Dembélé mit hartem Einsatz gegen Eliseu. Atkinson pfeift, der Franzose beschwert sich, und sieht die dritte Verwarnung des Abends.

37. Minute: Castro schlägt ein Luftloch im eigenen Strafraum, aus dem Gewühl heraus können die Dortmunder jedoch klären.

35. Minute: Man merkt, dass die Dortmunder weiter nach vorne spielen wollen. Hinten müssen sie allerdings darauf achten, kein Gegentor zu kassieren. Ein schwieriger Balance-Akt.

34. Minute: Samaris unterbindet einen Konter und foult Dembélé, wofür er den gelben Karton gezeigt bekommt.

33. Minute: Den anschließenden Freistop schlägt Pizzi in den Sechzehner, wo Luisão am höchsten springt und den Ball auf den Kasten bringt. Bürki fängt das Leder auf der Linie.

31. Minute: Castro sieht die erste Gelbe Karte nach einem Foulspiel an Almeida.

30. Minute: Benfica schirmt den eigenen Strafraum mit einer Vierer- und einer Fünferkette ab. Nur Mitroglou muss sich nicht am Defensiv-Verbund beteiligen.

28. Minute: Mittlerweile hat sich Benfica auf das Dortmunder Spiel eingestellt und bewacht vor allem Dembélé immer mit einem Mann.

26. Minute: Tuchel coacht sein Team lautstark von der Seitenlinie aus und macht sich Notizen. Der Spielaufbau dauert ihm offensichtlich zu lange.

24. Minute: Die erste Möglichkeit für Benfica. Cervi hat viel Platz im Dortmunder Strafraum, sein Schuss ist letztlich aber zu unplatziert, Bürki packt sicher zu.

21. Minute: Bartra verhindert einen schnellen Angriff der Portugiesen und geht gegen Cervi dazwischen.

19. Minute: Da war mehr drin! Aubameyang legt das Leder im Strafraum zu Dembélé, der stand allerdings im Abseits. Durm versucht es nach einer Kopfball-Abwehr von Ederson mit einem langen Ball, der segelt allerdings weit am Gehäuse vorbei.

18. Minute: Benfica-Stürmer Mitroglou hängt in der Luft und wartet an der Mittellinie bisher vergebens auf verwertbare Bälle.

16. Minute: Jetzt nehmen die Schwarz-Gelben mal etwas Tempo aus dem Spiel und bauen ihre Angriffe aus der eigenen Verteidigung heraus auf.

14. Minute: Die dritte Ecke der Borussen landet bei Lindelöf, sodass keine Gefahr aufkommt.

12. Minute: Die Portugiesen müssen sich hier erstmal schütteln. In den ersten zehn Minuten waren nur die Hausherren am Drücker und drängen Benfica tief in die eigene Hälfte.

11. Minute: Schneller Konter über Aubameyang, der Dembélé bedient. Dessen Schuss von der Strafraumkante landet knapp über dem Tor.

10. Minute: Unfassbar, wie viel Platz Dembélé auf der linken Seite gegen Nélson bekommt, der Franzose dribbelt sich immer wieder gefährlich in den Benfica-Sechzehner.

9. Minute: In der Mitte geht Bartra etwas zu ungestüm gegen Ederson vor, sodass Atkinson auf Stürmerfoul entscheidet.

8. Minute: Schmelzer erobert den Ball auf der linken Seite und schickt Dembélé, der die zweite Ecke geschickt herausholt.

7. Minute: Start nach Maß also für den BVB, der nach Hin- und Rückspiel nun ausgeglichen hat. Bleibt es bei dem Ergebnis, geht es hier in die Verlängerung. Die Dortmunder wirken aber hellwach und setzen direkt nach.

4. Minute: TOOOOOOOR für den BVB! Aubameyang steht nach einer Ecke von Dembélé goldrichtig am zweiten Pfosten und köpft eine Verlängerung von Pulisic in die Maschen. Erderson ist noch dran, der Kopfball ist allerdings zu wuchtig.

3. Minute: Der erste gute hohe Ball von Bartra auf Pulisic wird von Benfica-Innenverteidiger Luisão mit all seiner Routine entschärft.

2. Minute: Dortmund versucht es zweimal über rechts, wo jeweils Durm den Ball an Pizzi verliert.

ANPFIFF! Die Partie ist freigegeben.

+++ BVB-Kapitän Schmelzer gewinnt die Seitenwahl, die Borussen spielen zuerst mit der Südtribüne im Rücken.

+++ Die Champions League Hymne ist erklungen, gleich geht es hier los.

+++ Schiedsrichter der Begegnung ist Martin Atkinson aus England.

+++ Beim BVB wird die Geschichte von 1963/64 bemüht. Gleich sieben damalige Spieler stehen derzeit auf dem Rasen und heizen der Südtribüne ein. Unter ihnen Dreierpacker Brungs.

+++ Benfica ist das Team, das von allen Achtelfinal-Teilnehmern in der Gruppenphase die wenigsten Punkte holte - nämlich acht.

+++ Benfica strebt nach dem dritten Viertelfinal-Einzug innerhalb der vergangenen sechs Spielzeiten. Im Vorjahr setzten sie sich im Achtelfinale mit 1:0 zu Hause und 2:1 auswärts gegen den FC Zenit durch, ehe im Viertelfinale nach einem 2:3 im Gesamtergebnis gegen den FC Bayern München das Aus kam.

+++ Die Borussia gewann alle fünf bisherigen Heimspiele gegen Teams aus Portugal. Unter anderem gab es einen 2:0-Erfolg gegen den FC Porto im Achtelfinale der UEFA Europa League vergangene Saison. Lukasz Piszczek und Marco Reus erzielten dabei die Tore.

+++ Der BVB hat seit Beginn der letzten Saison von elf Heimspielen in UEFA-Wettbewerben lediglich eines verloren (8 Siege, 2 Unentschieden).

+++ Der BVB setzte sich 1963/64 in der ersten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine gegen Benfica durch. Die Portugiesen gewannen das Hinspiel in Lissabon mit 2:1, für die Gastgeber trafen António Simões und Eusébio, für Dortmund Reinhold Wosab. Im Rückspiel triumphierte der BVB mit 5:0. Franz Brungs schnürte einen Dreierpack, außerdem konnten sich Friedhelm 'Timo' Konietzka und Wosab als Torschützen auszeichnen.

+++ Benfica belegte hinter dem SSC Napoli in der Gruppe B den zweiten Rang.

+++ Borussia Dortmund beendete die Gruppe F vor Real Madrid und stellte dabei einen neuen Torrekord auf.

+++ Benficas Keeper Ederson bewahrte sein Team vor dem Ausgleich, als er einen Elfmeter von Pierre-Emerick Aubameyang entschärfen konnte.

+++ Im Hinspiel am 14. Februar in Lissabon siegte Benfica 1:0, Kostas Mitroglou erzielte den Treffer des Tages kurz nach der Pause.

+++ Die Einwechselspieler von Benfica: Julio César, Horta, Jiménez, Jonas, Carrillo, Zivkovic und Jardel.

+++ Die Portugiesen bieten folgende Elf auf: Ederson - Nélson, Luisão, Lindelöf, Eliseu - Almeida, Samaris, Pizzi, Cervi, Salvio - Mitroglou

+++ Weidenfeller, Guerreiro, Schürrle, Kagawa, Merino, Ginter und Passlack sitzen bei den Borussen auf der Bank.

+++ So läuft der BVB auf: Bürki - Sokratis, Bartra, Piszczek - Schmelzer, Weigl, Castro, Durm - Pulisic, Dembélé, Aubameyang

+++ Die Aufstellungen sind da. Tuchel bringt Pulisic für den verletzten Reus. Schmelzer ersetzt den angeschlagenen Guerreiro.

+++ In der Vergangenheit ist es den Dortmundern schon einige Male gelungen, ein 0:1 zu drehen - hier geht es zur Übersicht.

+++ Hallo und willkommen! Der BVB muss und will das unglückliche 0:1 aus dem Hinspiel bei Benfica Lissabon drehen, um doch noch ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Ob es gelingt, erfahren hier in unserem Live-Ticker.

Borussia Dortmund - Benfica Lissabon: Vorschau

Marco Reus lächelt gequält. Zu gerne würde der Pechvogel dieses Achtelfinale der Champions League für Borussia Dortmund höchstselbst drehen - doch vor dem kniffligen Rückspiel gegen Benfica Lissabon am Mittwochabend (20.45 Uhr) blieb dem verletzten Star nur der Dreh einer Videobotschaft. "Ich muss den Jungs von der Tribüne aus die Daumen drücken. Ich glaube, dass wir nicht viel ändern müssen - wir müssen nur die Tore machen", betonte Reus.

Das war eine gute Analyse: Beim ärgerlichen 0:1 im Hinspiel in Portugal vergab der BVB allerbeste Gelegenheiten, Pierre-Emerick Aubameyang verschoss einen Foulelfmeter kläglich.

Daher ist die Borussia trotz ihrer glanzvollen Generalprobe gegen Bayer Leverkusen (6:2) angespannt. "Wir müssen 300 Prozent besser spielen", fordert Abwehrchef Sokratis. 24 Tore wird der BVB aber kaum schießen, der Grieche rief eher zu höchster Konzentration in der Abwehr auf. Die war zuletzt häufig wacklig, und gegen Benfica schmerzt jedes Tor doppelt.

Das Achtelfinal-Aus wäre gegen einen Gegner, der im Hinspiel seine einzige Torchance zum Sieg nutzte, unnötig und finanziell schmerzhaft. Die UEFA-Prämie für den Einzug in die Runde der letzten Acht beträgt allein 6,5 Millionen Euro, hinzu kämen geringere Zuschauereinnahmen und geminderte Anteile aus dem Marktpool. Die Posten summieren sich auf mehr als zehn Millionen Euro. "Es wäre sehr schlecht, wenn wir es nicht schaffen würden", sagte Sokratis.

Ob der BVB das Aus abwenden kann, erfahren Sie am Mittwochabend hier bei uns im Live-Ticker.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare