Aufstellung

So spielt der BVB gegen Atlético Madrid

+
Kann Lucien Favre (links) Paco Alcácer aufstellen?

[Update] In der Champions League empfängt Borussia Dortmund heute Abend, Mittwoch, Atlético Madrid. Wir haben die Aufstellung spielt der BVB.

[Update, 24. Oktober 2018, 19.59 Uhr] Borussia Dortmund muss in der Champions League ohne Paco Alcácer klar kommen gegen Atlético Madrid. Für ihn rückt kein geringerer als Mario Götze in die Startformation.

Ersatzkeeper Marwin Hitz, Jadon Sancho, Raphael Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Maximilian Philipp, Julian Weigl und Ömer Toprak sitzen auf der Bank.

Anstoß der Partie ist um 21 Uhr. Wir berichten für Sie im Live-Ticker: Hier entlang.

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Zagadou, Diallo, Hakimi - Delaney, Witsel - Pulisic, Reus, Bruun Larsen - Götze

Bericht:

Dortmund - Borussia Dortmund hat Probleme in der Defensive. Der Ausfall von BVB-Innenverteidiger Manuel Akanji wiegt schwer. Ebenso kann Linksverteidiger Marcel Schmelzer nicht auflaufen. 

Ömer Toprak ist noch nicht wieder komplett fit. Bleibt nur: Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou als Innenverteidiger-Duo. Achraf Hakimi könnte damit wieder auf die linke Seite rücken, auf rechts agiert dann Lukasz Piszczek.

***Warum das Spiel gegen Atlético ein gutes Omen ist***

Vorne drängt sich eine Frage auf: Kann Paco Alcácer spielen? Chefcoach Lucien Favre wusste es noch nicht, antwortete mit seinem typischen "wir werden sehen".

Anstoß der Partie Borussia Dortmund – Atlético Madrid ist am Mittwoch, 24. Oktober, um 21 Uhr. Wir berichten für Sie im Live-Ticker – und werfen vor ab einen Blick auf die mögliche Aufstellung.

So könnte der BVB spielen: Bürki - Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Philipp

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare