Länderspiele der Schwarz-Gelben

Borussen im Einsatz: Piszczek gewinnt - acht weitere Folgen

+
BVB-Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek war mit der polnischen Nationalmannschaft erfolgreich.

Nur eine handvoll Spieler trainieren aktuell beim BVB in Dortmund. Der Grund sind die vielen Nationalspieler, die für ihre Länder im Einsatz sind. Wir verraten, wer wann spielt.

Dortmund - Nach dem perfekten Saisonstart für Lukasz Piszczek in der Liga mit Borussia Dortmund (zwei Spiele/zwei Siege) geht die Erfolgsstory jetzt auch in der Nationalmannschaft weiter. 

Der Rechtsverteidiger gewann mit der polnischen Nationalmannschaft 3:0 gegen Kasachstan. Dabei kam er über die volle Distanz zum Einsatz. Jetzt liegt Polen in der Gruppe E vor Montenegro auf Platz eins und hat somit gute Karten, sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren. 

Geburtstagskind Sahin mit der Türkei gegen Kroatien

Am Dienstag sind die nächsten Borussen für ihre Länder am Ball. Unter anderem läuft Nuri Sahin an seinem 29. Geburtstag für die Türkei auf. In der Partie gegen Kroatien (ab 20.45 Uhr/live auf RTL Nitro) könnte auch BVB-Innenverteidiger Ömer Toprak zum Einsatz kommen.

Für Junioren-Nationalmannschaften sind Dan-Axel Zagadou (Frankreich), Jacob Bruun Larsen (Dänemark) und Alexander Isak (Schweden) im Einsatz. 

Auch Bartra und Yarmolenko im Einsatz

Ebenfalls um 20.45 Uhr treten Marc Bartra für Spanien (gegen Liechtenstein) und Andrey Yarmolenko für die Ukraine (gegen Island) gegen den Ball.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare