1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB: 20 Schüsse, nur ein Tor - Julian Brandt bemängelt fehlende Überzeugung

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Borussia Dortmund holt nur einen Punkt beim VfL Bochum. Für Torschütze Julian Brandt lag das wohl an fehlender Überzeugung beim Torabschluss.

Hamm - Blau-Weiß feierte ausgelassen, Schwarz-Gelb sank ratlos zu Boden. Das kleine Revierderby zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund war eigentlich ein Spiel auf ein Tor. Und dennoch benötigte der BVB-Kader 85 Spielminuten, um das Runde in das Eckige zu befördern. Das 1:1-Remis beim Nachbarn war für Dortmund gefühlt wie eine Niederlage - besonders im Kampf um die deutsche Meisterschaft.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga

BVB: 20 Schüsse, nur ein Tor gegen Bochum - Julian Brandt kritisiert Kollegen

Denn: Der FC Bayern zieht Verfolger Borussia Dortmund allmählich traditionell davon. Nach der 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende mitsamt strittiger Schiedsrichter-Szenen patzten Erling Haaland, Marco Reus und Kollegen nun in Bochum. Der Rückstand auf den deutschen Dauermeister wuchs auf sechs Punkte an - weil der BVB mangelhaft in Sachen Chancenverwertung agierte.

„Es gibt so Spiele, da will der Ball nicht rein“, sagte Torhüter Gregor Kobel nach dem Spiel bei Sky. Er selbst wirkte ratlos. Hatte er noch höchstselbst für den Rückstand gesorgt, als er Antwi-Adjei im Strafraum von den Beinen holte und den anschließenden Foulelfmeter nicht parierte, sah er in der zweiten Halbzeit ein „sehr gutes“ Spiel seiner Mannschaft.

BVB: Gregor Kobel patzt - Julian Brandt bemängelt Überzeugung bei seinen Kollegen

„Dumme Aktion, ich bringe die Mannschaft in eine Scheißposition“, kommentierte Gregor Kobel seinen Patzer in Durchgang eins. „Ich muss es auf jeden Fall besser machen, der geht klar auf meine Kappe. Ich versuche ihn abzulaufen, meistens geht‘s gut“, so Kobel weiter.

Das Problem: Auch oder besonders nach dem Rückstand hatten seine Vorderleute genug Zeit und auch Möglichkeiten, um das Revierderby beim VfL Bochum zu drehen. 20 Mal kam der BVB zum Abschluss. Nur einmal landete die Kugel im Netz. Und das erst kurz vor dem Ende durch Joker Julian Brandt nach Vorlage von Erling Haaland.

BVB: FC Bayern zieht davon an der Tabellenspitze der Bundesliga

Der Torschütze wirkte ein wenig angefressen nach dem Schlusspfiff. Zwar hatte Marius Wolf zwischenzeitig ausgeglichen. Der VAR nahm den Treffer jedoch zurück - für Julian Brandt korrekt. „Steht Jude Bellingham im Abseits? Dann gibt es doch keine Diskussion“, so Brandt kurz und knapp. Vielmehr merkte er einen für ihn viel wichtigeren Aspekt an.

Dortmunds Torwart Gregor Kobel kniet mit dem Ball in der Hand neben Dortmunds Thomas Meunier (l) vor dem Tor.
BVB: 20 Schüsse, nur ein Tor - Julian Brandt bemängelt fehlende Überzeugung © Fabian Strauch/dpa

„Wir hatten genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen“, sagte Julian Brandt und legte dann den Finger in die Wunde. „Die Kollegen, die auf dem Platz standen, können das eigentlich ganz gut. Wenn du mit mehr Überzeugung in die Bälle rein gehst, um die Chancen zu nutzen, dann muss das auch klappen“, so Brandt, der gegen den FC Bayern noch mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht wurde. Am kommenden Mittwoch muss der BVB bereits wieder in der Bundesliga ran gegen Greuther Fürth. Zuvor steht die Auslosung für die Europa League an. Auf diese Gegner kann Borussia Dortmund in den Playoffs und im Achtelfinale treffen.

Auch interessant

Kommentare