Beck mit Kampfansage an den BVB

BVB Hoffenheim Bundesliga Andreas Beck
+
Auch in Hoffenheim wollen die BVB-Spieler wieder jubeln.

HOFFENHEIM - Mit einer deutlichen Kampfansage von Kapitän Andreas Beck von 1899 Hoffenheim beginnt das Vorspiel für die Bundesligapartie am Samstag. Beck ist sicher, Punkte gegen den BVB holen zu können und verspricht sogar einen knappen Sieg.

Kapitän Andreas Beck von Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund eine klare Kampfansage an den deutschen Meister gerichtet. „Wir haben in der Vorsaison schon vier Punkte gegen Dortmund geholt. Wir gewinnen knapp, 1:0“, sagte der 24-Jährige im Interview dem „kicker“.

Den Schlüssel zum Erfolg sieht Beck vor allem in der Bewachung von Mario Götze und Shinji Kagawa. „Die Jungs sind derzeit das Maß aller Dinge“, erklärte der Rechtsverteidiger, dessen Vertragsverlängerung in Hoffenheim nach eigenen Aussagen immer wahrscheinlicher wird.

Hoffenheim selbst steht nach der 1:2-Auftaktniederlage bei Hannover 96 bei der Heimpremiere des neuen Trainers Holger Stanislawski bereits unter Druck. „Wir müssen nun schnell konstant punkten, damit wir nicht ins Schwimmen geraten“, sagte Beck. - dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare