Vertrag bis 2022

Transfer von Belgien-Star Witsel zum BVB offenbar perfekt - für diese Summe

+
Axel Witsel spielt künftig für Borussia Dortmund.

Jetzt scheint alles in trockenen Tüchern zu sein: Axel Witsel wird ab sofort in der Bundesliga für Borussia Dortmund spielen, der Wechsel ist offenbar perfekt.

Die Wechsel des belgischen Nationalspielers Axel Witsel zu Bundesligist Borussia Dortmund ist offenbar perfekt. Nach Bild-Informationen zieht der BVB die Ausstiegsklausel über 20 Millionen Euro. Witsels chinesischer Klub Tianjin Quanjian habe dies akzeptiert.

Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler soll dem Bericht zufolge schon am Montag in der Schweiz ankommen und in Bad Ragaz zum Trainingslager der Mannschaft stoßen. Witsel soll einen Vertrag bis 2022 unterschreiben. Der 96-malige Nationalspieler ist der Wunschspieler des neuen Borussen-Trainers Lucien Favre. Sein Kontrakt im Reich der Mitte lief noch bis 31. Dezember 2019.

Tianjins Trainer Paulo Sousa hatte sich zuletzt gegen einen Wechsel gesträubt. "Ich habe keine Informationen über Witsels Transfer erhalten, weder vom Verein noch von dem Spieler selbst", sagte der Portugiese, der in der Saison 1996/97 mit dem BVB die Champions League gewann, dem chinesischen Staatsfernsehen CGTN: "Soweit ich weiß, hat der Spieler eine Klausel in seinem Vertrag, aber die Klausel kann nur während des Transferfensters bemüht werden. Das Transferfenster in China ist nun geschlossen, deswegen wird dieser Transfer nicht passieren."

Über alle Transfergerüchte und Wechsel von und zu Borussia Dortmund berichtet wa.de im News-Ticker.*

SID

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare