Rauswurf vor dem Lissabon-Spiel

Aubameyang nach Mailand-Trip suspendiert

+
Pierre-Emerick Aubameyangs Ausflug nach Mailand war offenbar der Grund für die Suspendierung des Stürmers.

Dortmund - Die Nachricht von Pierre-Emerick Aubameyangs Suspendierung für das Spiel gegen Sporting Lissabon kam überraschend. Ein Ausflug nach Mailand war wohl der Grund für Aubameyangs Suspendierung.

Der BVB schaffte am Mittwochabend dank des 1:0-Sieges gegen Sporting Lissabon frühzeitig die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League.

Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang verfolgte die Partie von der Tribüne aus, war zuvor überraschend aus dem Kader gestrichen worden. Der BVB ließ Raum für Spekulationen, gab "interne Gründe" für Aubameyangs Rauswurf an.

Borussia Dortmund - Sporting Lissabon 1:0

Offenbar gefiel Tuchel Aubameyangs Vorbereitung auf das wichtige Spiel nicht. Der Gabuner hatte mit Freunden einen Kurz-Trip nach Mailand unternommen, ein Foto tauchte bereits am Montagabend bei Facebook auf.

Das Abschlusstraining des BVB fand am Dienstagvormittag statt, am Morgen soll sich Aubameyang noch in Mailand aufgehalten haben.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare