25. Bundesliga-Spieltag

Aufstellung BVB: Borussia Dortmund mit voller Offensivpower gegen den VfB

+
Achraf Hakimi (rechts) könnte gegen Stuttgart wieder in die Startelf beim BVB rücken.

Mit dieser Aufstellung läuft der BVB heute gegen Stuttgart auf: Wir werfen einen Blick auf die Startelf von Borussia Dortmund.

Update, 9. März, 18.45 Uhr: Die Aufstellung reichte zwar für einen Sieg gegen Stuttgart. Die Tabellenführung ist trotzdem weg. So reagieren die Dortmunder.

Update, 9. März, 14.37 Uhr: So starten die Gäste: Zieler - Kabak , Pavard , Kempf - Beck , Castro , Insua - Ascacibar - Zuber - Esswein - Gonzalez

Update, 9. März, 14.29 Uhr: Auf der Bank sitzen Ersatzkeeper Marwin Hitz, Dan-Axel Zagadou, Thomas Delaney, Leo Balerdi, Christian Pulisic, Marcel Schmelzer und Jacob Bruun Larsen.

Aufstellung BVB: So startet Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart

Update, 9. März, 14.26 Uhr: Die Aufstellung ist bekannt! So startet Borussia Dortmund: Bürki - Wolf, Akanji, Diallo, Hakimi - Witsel - Sancho, Götze, Reus, Guerreiro - Alcacer

Update, 9. März, 14.24 Uhr: Wie die Ruhr Nachrichten berichten, fehlen beim BVB Julian Weigl, Mahmoud Dahoud un Ömer Toprak krankheitsbedingt.

Update, 9. März, 14.17 Uhr: Es ist die 100. Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart. Das erste Duell fand in der Saison 1963/64 statt. Die Startaufstellung des BVB damals: Tilkowski - Burgsmüller, Redder - Kurrat, Paul, Sturm - Rylewicz, Konietzka - Wosab, Brungs, Emmerich.

Update, 9. März, 13.20 Uhr: In etwas mehr als zwei Stunden liefern sich die Borussen ein Fernduell mit dem FC Bayern München. Der Rekordmeister spielt zeitgleich gegen den VfL Wolfsburg. Welche Aufstellung Lucien Favre wohl wählen wird gegen Stuttgart, um auch nach diesem Spieltag noch Tabellenführer mit dem BVB zu sein?

Update, 8. März, 17.49 Uhr: Im Vorfeld der Partie hat BVB-Reporter Marvin K. Hoffmann mit dem Ex-Borussen Gonzalo Castro gesprochen. Hier geht's zum Exklusiv-Interview.

Update, 8. März, 13.08 Uhr: Borussia Dortmund trifft auf einen Gegner, der mitten im Abstiegskampf steckt. Für BVB-Coach Lucien Favre kein Grund, von seinem Mantra abzuweichen: "Wir denken weiter von Spiel zu Spiel."

Auswirkungen auf die Aufstellung der Dortmunder gegen den VfB Stuttgart wird dieser Umstand demnach wohl nicht haben.

Lesen Sie auch in unserem Fußballressort:  25. Spieltag beginnt mit Freitagabendspiel zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke

Bericht: So könnte Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart starten

Dortmund – Der BVB empfängt am Samstag den VfB Stuttgart. Am Dienstag in der Champions League hatte Dortmund-Chefcoach Lucien Favre noch mit Mario Götze auf der Acht überrascht. Ob das am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) wieder der Fall sein wird, konnte er noch nicht sagen. "Ich fand es gut. Aber es ist nicht sicher, dass wir wieder so spielen", sagte er.

Generell gab sich der BVB-Coach im Vorfeld der Partie mal wieder schweigsam. "Zwei, drei Spieler sind erkältet", sagte er. Wer genau, wollte er auch in diesem Fall nicht sagen. "Ich möchte nicht zu viele Infos geben", so Favre. 

Dem VfB wird es vermutlich egal sein, ihn plagen eigene Probleme. Die Gäste stecken nämlich mitten im Abstiegskampf. Kein Vorteil unbedingt für Borussia Dortmund. Gegen Gegner aus dem Tabellenkeller tat sich die Favre-Elf bislang schwer, zuletzt gab es eine 1:2-Niederlage beim FC Augsburg.

Kommentar: BVB hat die Messlatte für den Liga-Endspurt ganz hoch gelegt

Anstoß der Partie ist am Samstag um 15.30 Uhr im Dortmunder Stadion. Wir werfen an dieser Stelle für Sie vorab einen Blick auf die mögliche Aufstellung des BVB.

So könnte Borussia Dortmund starten: Bürki – Diallo, Zagadou, Akanji, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Guerreiro – Alcácer

Lesen Sie auch: Borussia Dortmund gegen VfB Stuttgart live im TV, Live-Stream und im Live-Ticker

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare