Champions League

Aufstellung des BVB gegen Lazio Rom: Aufatmen in der Defensive - Haaland von Beginn an dabei

Borussia Dortmund startet heute gegen Lazio Rom in die neue Champions-League-Saison. Wir blicken auf die voraussichtliche Aufstellung des BVB.

Update, 20.15 Uhr: Die Aufstellung von Lazio Rom: Strakosha - Patric, Luiz Felipe, Acerbi - Milinkovic-Savic, Marusic, Fares, Lucas Leiva, Luis Alberto - Immobile, Correa

Aufstellung BVB gegen Lazio Rom: Dortmund mit Haaland, Piszczek und Reus

Update, 20.05 Uhr: Die Bank des BVB: Bürki, Unbehaun - Morey, Dahoud, Brandt, Reinier, Reyna, Passlack, Knauff, Raschl

Update, 20 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB ist da: Hitz - Piszczek, Hummels, Delaney - Meunier, Bellingham, Witsel, Guerreiro - Reus - Sancho, Haaland.

Update vom 20. Oktober, 19.51 Uhr: In wenigen Minuten wird die offizielle Aufstellung des BVB veröffentlicht. Lucien Favre stellte bereits in Aussicht, dass Erling Haaland in die Startelf von Borussia Dortmund zurückkehren wird. Ebenso gilt als gesichert, dass Roman Bürki den zuletzt soliden Marwin Hitz ersetzen wird.

BVB Aufstellung heute gegen Lazio Rom: Bürki und Haaland kehren wohl zurück

Hamm - Den Härtetest hatte Borussia Dortmund am Samstag bei der TSG Hoffenheim erfolgreich bestanden. Der BVB fuhr seit Dezember 2012 den ersten Auswärtserfolg in Sinsheim ein. Den jedoch könnte Schwarz-Gelb teuer bezahlt haben. Mehr denn je droht in der Defensive ein personeller Engpass.

VereinBorussia Dortmund
TrainerLucien Favre
WettbewerbUEFA Champions League
GegnerLazio Rom

Lukasz Piszczek musste nach einem Treffer gegen sein Auge das Feld verlassen. Noch am Samstagabend verließ der Pole das Krankenhaus, erschien am Sonntag auf dem Dortmunder Trainingsgelände. Am Mannschaftstraining nahm Piszczek nicht teil. Fraglich, ob der 35-Jährige am Dienstagabend bei Lazio Rom (21 Uhr/live im TV und Stream) einsatzbereit sein wird. Piszczek steht zumindest im BVB-Kader für das Spiel in der Champions League.

BVB Aufstellung gegen Lazio Rom: CL-Einsatz von Lukasz Piszczek fraglich

Manuel Akanji wird dem BVB wegen seiner Corona-Infektion weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Weil Emre Can, Dan-Axel Zagadou und Nico Schulz nicht mit nach Rom reisen werden, ist der BVB beinahe auf Piszczek angewiesen. Zusammen mit Mats Hummels und Thomas Delaney könnte er gegen Lazio Rom die Dreierkette bilden.

Falls nicht, muss Trainer Lucien Favre sein System auf eine Viererkette umstellen. Thomas Meunier und Raphael Guerreiro sind bei beiden varianten als Außenspieler denkbar. Im Mittelfeld-Zentrum dürften wohl Jude Bellingham und Axel Witsel die Fäden ziehen.

BVB Aufstellung gegen Lazio Rom: Marco Reus empfiehlt sich für die Startelf

In der Bundesliga gegen Hoffenheim hatte der junge Giovanni Reyna den Vorzug in der Offensive erhalten. Pluspunkte jedoch sammelte der eingewechselte Marco Reus mit dem einzigen Tagestreffer. Der Dortmunder Kapitän bringt die nötige Frische und Erfahrung mit gegen die Italiener.

Borussia Dortmund ist am Dienstagabend in der Champions League bei Lazio Rom gefordert.

Ebenso zurückkehren wird Erling Haaland, der am Wochenende von Favre eine Verschnaufpause attestiert bekommen hatte. Wohlwissend, dass der Norweger am Dienstagabend gegen Lazio Rom in der Champions League dringend gebraucht wird. Zusammen mit Jadon Sancho wird Haaland versuchen, die berüchtigte italienische Defensive zu überwinden.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Lazio Rom: Bürki - Piszczek, Hummels, Delaney - Meunier, Bellingham, Witsel, Guerreiro - Reus - Sancho, Haaland

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare