Borussia Dortmund

BVB-Aufstellung gegen Hertha BSC: Potenzieller Stammspieler erneut nicht im Kader

Borussia Dortmunds offizielle Aufstellung im Bundesliga-Topspiel gegen Hertha BSC: Dan-Axel Zagadou sitzt zunächst auf der Bank beim BVB.

Update vom 13. März, 17.28 Uhr: Die offizielle Aufstellung von Borussia Dortmund heute gegen Hertha BSC ist da. Folgende BVB-Startelf schickt Cheftrainer Edin Terzic ins Bundesliga-Topspiel: Auf der Bank von Borussia Dortmund nehmen vorerst folgende Spieler Platz: Hitz - Morey, Hummels, Can, Schulz - Bellingham, Dahoud, Brandt - Reus, Hazard - Haaland.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Arena/StadionSignal-Iduna-Park
Plätze81.365

Auf der Bank von Borussia Dortmund nehmen vorerst folgende Spieler Platz: Bürki – Zagadou, Delaney, Moukoko, Reinier, Meunier, Piszczek, Passlack, Reyna. Somit ist klar, dass Raphael Guerreiro erneut verletzungsbedingt nicht im Dortmunder Kader steht. Giovanni Reyna nimmt zunächst auf der Bank Platz.

Aufstellung BVB heute gegen Hertha BSC: Dan-Axel Zagadou in Dortmunds Startelf?

[Erstmeldung] Hamm - Die Zufriedenheit im Gesicht von Trainer Edin Terzic war deutlich erkennbar. Die Freude und wohl auch Erleichterung über das Weiterkommen in der Champions League ist riesig bei Borussia Dortmund. Der Fokus jedoch liegt weiterhin auf dem Liga-Alltag, wie Sportdirektor Michael Zorc betonte. Deshalb müsse die Spannung auch vor dem Duell des BVB-Kaders mit Hertha BSC hochgehalten werden.

Aufstellung BVB gegen Hertha BSC: Fokus auf Bundesliga wegen Erling Haaland

„Es wäre fatal, wenn wir uns jetzt falsch fokussieren. Jetzt zählt für uns nur die Bundesliga. Die Champions-League-Qualifikation wird bis zum Saisonende unser Hauptthema sein“, sagte Michael Zorc bei Sport1. Zumal die Teilnahme an der Königsklasse wohl einhergeht mit dem Verbleib von Leistungsträgern wie Erling Haaland und Co. in Dortmund. Der Norweger wird unter anderem auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht - und hat jetzt wohl eine Entscheidung getroffen.

Gegen Hertha BSC wird Erling Haaland mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder in der Aufstellung des BVB stehen. Selbiges gilt für Kapitän Marco Reus, der für seinen Auftritt gegen den FC Sevilla in der Einzelkritik eine gute Note erhielt. Besonders auf den Außenbahnen fehlt es an Alternativen für die Startelf von Borussia Dortmund.

BVB-Aufstellung gegen Hertha BSC: Julian Brandt ersetzt Thorgan Hazard in der Startelf

Jadon Sancho wird in den kommenden Spielen ausfallen. Ein Einsatz von Giovanni Reyna und Raphael Guerreiro ist noch fraglich. „Raphael Guerreiro und Gio Reyna machen weiter Fortschritte, da müssen wir morgen schauen, ob wir sie in den Kader nehmen“, ssagte BVB-Trainer Edin Terzic. Zuletzt stand zweimal Thorgan Hazard in der Aufstellung. Gut möglich, dass diesmal Julian Brandt den Vorzug vor dem Belgier erhalten wird.

Die mögliche Aufstellung des BVB mit Reus, Haaland und Dahoud.

In der Defensive fehlt weiterhin Manuel Akanji. Zwar habe der Schweizer sein Pensum erhöht und wird noch vor dem Wochenende ins Teamtraining einsteigen. Für die BVB-Aufstellung gegen Hertha BSC aus Berlin (18.30 Uhr/live im TV und Live-Stream) sei Akanji aber keine Option, so Terzic. Emre Can wird dementsprechend wohl wieder nach hinten rücken. Ebenso ist Dan-Axel Zagadou eine Option, möglicherweise gar als defensive Dreierkette.

Aufstellung BVB gegen Hertha BSC: Die mögliche Startelf von Borussia Dortmund

Im Zentrum lieferte Jude Bellingham gegen Sevilla ein überragendes Spiel ab. Ebenso wusste Mahmoud Dahoud zu überzeugen. Nico Schulz könnte zunächst einmal Raphael Guerreiro gegen Hertha BSC ersetzen. Auf der rechten Seite der Dortmunder scheint Mateu Morey aktuell die Nase vorn zu haben vor Thomas Meunier.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB: Hitz - Can, Hummels, Zagadou - Morey, Dahoud, Bellingham, Schulz - Reus, Brandt - Haaland.

Rubriklistenbild: © DPA Deutsche Presseagentur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare