13. Bundesliga-Spieltag

Aufstellung BVB: Mit dieser Startelf gegen Hertha BSC will Lucien Favre aus der Krise raus

+
BVB-Trainer Lucien Favre im Gespräch mit seinen Spielern.

Die Aufstellung von Borussia Dortmund steht fest gegen Hertha BSC. BVB-Coach Lucien Favre will sich in Berlin mit einer Dreierkette aus der Krise befreien.

Updatem 14.35 Uhr: Alle Infos zum Spiel Hertha BSC gegen Borussia Dortmund finden Sie ab jetzt in unserem Live-Ticker.

Update, 14.32 Uhr: Die Aufstellung des BVB steht fest und Lucien Favre hat sich somit für eine Startelf entschieden, die gegen Hertha BSC den Weg aus der Krise bei Borussia Dortmund finden soll.

So spielt der BVB: Bürki – Hakimi, Zagadou, Hummels, Akanji, Guerreiro – Witsel – Sancho, Reus, Hazard – Brandt

Aufstellung: Mittelfeldspieler fehlt dem BVB kurzfristig in Berlin

Update 30. November, 8.27 Uhr: Borussia Dortmund ist nach Angaben der Ruhr Nachrichten am Freitag ohne Julian Weigl nach Berlin aufgebrochen. Der Mittelfeldspieler fehlt dem BVB damit im Auswärtsspiel bei Hertha BSC (15.30 Uhr/hier im Live-Ticker). Stattdessen flog Youngster Tobias Raschl mit.

Aufstellung: BVB auch in Berlin ohne Stürmer - Diesem Profi gibt Favre eine Einsatzgarantie

Dortmund - Auch im Gastspiel bei Hertha BSC muss Borussia Dortmund ohne seinen einzigen Stürmer auskommen. Paco Alcácer wird am Samstag in Berlin (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV) definitiv ausfallen. Das bestätigte BVB-Trainer Lucien Favre am Freitag.

Der Spanier erlitt vor einer Woche im Heimspiel gegen den SC Paderborn einen Schlag aufs Knie. Vor dem Champions-League-Gastspiel am Mittwoch in Barcelona waren noch Magen-Darm-Probleme hinzu gekommen.

Ob neben Alcácer und dem langzeitverletzten Thomas Delaney (Bänderriss im rechten Sprunggelenk) weitere Profis auszufallen drohen, konnte Favre nach eigener Aussage noch nicht abschätzen. "Beim Rest müssen wir das Abschlusstraining abwarten", erklärte der 62-Jährige am Freitagmittag.

Aufstellung: Einsatzgarantie für BVB-Kapitän Reus

Deutlicher wurde Favre bei einer anderen Personalie. Denn obwohl sein Kapitän Marco Reus aktuell weit von seiner Form der vergangenen Saison entfernt ist, oftmals abtaucht und nach den Spielen nur mit treffenden Analysen auffällt, auf dem Platz aber nicht vorangeht und seine Teamkollegen mitreißt, hält der Coach am Nationalspieler fest.

"Nein, Marco Reus ist für uns sehr, sehr wichtig", antwortete Favre auf die Frage, ob es eine Option sei, Reus am Samstag im Duell mit Jürgen Klinsmanns Berlinern auf die Bank zu setzen. Der in der Kritik stehende Coach, der Fragen über ein mögliches Endspiel auswich, erläuterte: "Er hat für uns mehrmals den Unterschied gemacht. Egal, welcher Spieler: Er kann nicht immer in Top-Form sein. Du hast immer mal Spiele, in denen du nicht bei 100 Prozent bist. Das gilt nicht nur für Spieler von Borussia Dortmund."

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB bei Hertha BSC: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Witsel - Sancho, Reus, Hazard - Brandt.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare