Europa League

Ticker: Grausame BVB-Leistung - aber die Borussia ist weiter!

+
Kein besonders guter Eckball, doch trotzdem trifft Bergamo zum 1:0.

Borussia Dortmund spielt 1:1 bei Atalanta Bergamo und zieht damit ins Achtelfinale der Europa League ein. Unser Live-Ticker zum Nachlesen.

Atalanta Bergamo - Borussia Dortmund 1:1 (1:0)

Atalanta Bergamo: Berisha - Masiello, Toloi (88. Cornelius), Caldara, Hateboer, de Roon (87. Petagna), Freuler, Spinazzola, Cristante, Ilicic, Papu Gomez

Trainer: 

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan (46. Schmelzer) - Sahin, Dahoud (81. Isak) - Götze, Schürrle, Pulisic (59. Reus) - Batshuayi

Ersatzbank: Weidenfeller, Zagadou, Schmelzer, Beste, Castro, Reus, Isak

Trainer: Peter Stöger

Schiedsrichter: Jesus Gil Manzano (Spanien)

Tore: 1:0 Toloi (11.), 1:1 Schmelzer (83.)

Gelbe Karten: Bürki, Sokratis - Hateboer, Spinazzola

Mehr Bilder vom Spiel

1:1 bei Atalanta Bergamo! BVB ist im Achtelfinale

Der Ticker zum Nachlesen

Zum Spielbericht

+++ Unglaublich, wie der BVB hier noch weiter kommt. Ein absoluter Glückstreffer rettet die Borussia sieben Minuten vor Schluss. Der Distanzschuss von Marco Reus war völlig ungefährlich, doch Atalanta-Torwart Berisha bekommt den Ball nicht zu fassen und Marcel Schmelzer staubt ab. Davor hatte der BVB eine grauenhafte Leistung gegen engagierte Italiener gezeigt. Wenige Minuten vor dem 1:1 hatte Roman Bürki noch die Riesenchance von Bergamo zum 2:2 verhindert.

+++ Schluss!!! Der BVB ist weiter!

92. Minute: Letzte Minute, Bergamo mit dem letzten Aufbäumen.

91. Minute: Die Dortmunder versuchen Entlastungsangriffe. Aber sie gewinnen wenig Zeit damit. Jetzt mal ein Eckball.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Ball im Dortmunder Toraus. Die Zeit läuft für den BVB!

88. Minute: Der BVB schaltet nun komplett auf totale Defensive.

87. Minute: Was wird das jetzt für eine Abwehrschlacht!

84. Minute: Reingewürgt! Berisha lässt einen eigentlich harmlosen Ball abprallen und plötzlich kann Marcel Schmelzer irgendwie abstauben und stochert das Ding rein. Unglaublich.

83. Minute: TOOOOOR für den BVB!!!

82. Minute: Bergamo ist platt. Sie kommen kaum noch hinten raus. Jetzt muss der BVB endlich Gas geben!

81. Minute: NEEEEIIIN! Andre Schürrle hat es auf dem Fuß. Reus mit Traumpass auf Schürrle, doch der scheitert aus wenigen Metern Entfernung an einem fantastisch reagierenden Berisha. Das musste das 1:1 sein.

80. Minute: Bürki rettet den BVB. Nach einem dicken Patzer von Schmelzer muss der Torwart alles riskieren.

79. Minute: Klar ist: Die Italiener zahlen jetzt den Preis für das starke Pressing über weite Teile des Spiels.

77. Minute: So ein ganz klein wenig Feuer strahlt der BVB jetzt mal in den letzten Minuten aus. Hoffentlich kommt das nicht zu spät.

76. Minute: Und noch einer! Marco Reus aus spitzem Winkel. Geht links vorbei.

74. Minute: Der Wahnsinn! Ein Torschuss! Michy Batshuayi zieht aus 14 Metern halblinke Position tatsächlich mal ab. Berisha ist am Boden und hält den Ball fest.

73. Minute: Alle BVB-Fans, die dachten, es könne in der zweiten Hälfte nur besser werden, merken gerade: Es geht noch schlechter! Zahl der Dortmunder Torchancen: null!

69. Minute: Die Dortmunder haben überhaupt keinen Zug zum Tor der Gastgeber. Im Gegenteil: Ilicic mit einem Schuss knapp am linken Pfosten vorbei. Das hätte das 2:0 sein können.

65. Minute: Sokratis versucht sich als Aufbauspieler. Sein langer Ball... kläglich.

62. Minute: Drei Ecken in Folge - und sie bringen nix.

61. Minute: Der erste Dortmunder Eckball! Gibt direkt einen hinterher.

59. Minute: Zweiter Wechsel, Marco Reus kommt für den enttäuschenden Christian Pulisic.

58. Minute: Bergamo macht hier nahezu alles richtig. Jetzt verschärfen sie das Pressing mal wieder und verunsichern die Dortmunder noch mehr.

55. Minute: Nächste Chance für Caldara. 10 Minuten gespielt und der BVB schwimmt mal wieder besonders. Was haben die Dortmunder in der Pause wohl besprochen? Einfach so weiter spielen?

54. Minute: Sokratis klärt gegen Cristante. Eckball für Bergamo.

53. Minute: Hier glänzt wahrlich kein Dortmunder. Aber wie Lukasz Piszczek wieder im Aufbau einen Ball verliert, das ist fahrlässig.

51. Minute: Toprak leitet mit einem Fehlpass einen weiteren Atalanta-Angriff ein. Aufwachen, BVB! Das Spiel läuft wieder!

50. Minute: Bergamo startet hier wie in Hälfte eins. Hellwach und physisch stark.

46. Minute: Weiter geht's! Marcel Schmelzer kommt für Jeremy Toljan, der einmal mehr ein Unsicherheitsfaktor auf der linken Seite war.

+++ Halbzeit! Puh, war das eine schwache Vorstellung des BVB. Bergamo zeigt mit einer couragierten, aber lange nicht überragenden Vorstellung, wie leicht man den BVB in diesen Wochen kalt stellen kann. Dazu mal wieder ein Patzer von Roman Bürki. Das Dortmunder Mittelfeld ist nicht vorhanden. Zweikampfschwach sind sie nicht erst seit heute. Aber wer sich so den Schneid abkaufen lässt, hat in Europa nichts zu suchen. Was in der zweiten Hälfte besser muss: alles!

44. Minute: Wer BVB kombiniert sich zu Tode. Es kommt kein Ball im Strafraum an.

40. Minute: Ideenlos und umständlich. Das trifft es momentan. Man hat nicht das Gefühl, dass der BVB vor der Pause nochmal aus dem Quark kommt.

37. Minute: Immer wieder Ballverluste im Spielaufbau. Die Borussia bringt sich mit dusseligen Fehlern in Bedrängnis.

34. Minute: Endlich wacht die Borussia auf. Götze fast mit der Kopfballchance. Aber abseits.

33. Minute: Fast ein Eigentor der Italiener. Da nehmen sie Batshuayi den Ball vom Fuß und die Rettungsaktion rollt knapp neben den Pfosten.

32. Minute: Halbe Stunde rum. Das ist nicht europareif, was die Borussia spielt. Zweikampfschwach und extrem anfällig in der Abwehr. Bergamo könnte schon höher führen.

27. Minute: Cristante mit der hundertprozentigen Chance zum 2:0! Der 22-Jährige köpft zehn Meter vor dem Tor freistehend am BVB-Kasten vorbei. Da hätten sie hier die Sache schon fast klar machen können. Schlimm, wie die Dortmunder Abwehr mit einfachsten Pässen ins Schwimmen gebracht wird.

23. Minute: Bergamo presst sehr geschickt. Die Dortmunder schieben sich in der eigenen Hälfte die Bälle hin und her. Genau das ist der Plan der Italiener.

20. Minute: Man müsse Bergamo in der Abwehr beschäftigen, hatte Peter Stöger vor dem Spiel gesagt. Davon ist wirklich Nullkommanichts zu sehen. Ein Dortmunder Aufbauspiel ist - einmal mehr - nicht zu erkennen.

18. Minute: Sokratis muss sich im Mittelfeld die Gelbe Karte abholen. Der BVB verliert im Spielaufbau den Ball und der Grieche kann gar nicht anders als das taktische Foul zu begehen.

16. Minute: Von dem Schock muss sich der BVB erst einmal erholen. Bisher spielt hier nur Atalanta, die Führung ist völlig verdient. Und wieder einmal wird das Dortmunder Grundproblem deutlich: Sie haben überhaupt keine Wucht im Mittelfeld. Das geben sich wie schon in Mönchengladbach nahezu kampflos her.

13. Minute: Atalanta bedankt sich bei Roman Bürki. Zweiter Eckball von Bergamo und der Dortmunder Keeper fliegt am Ball vorbei. Toloi kann am langen Pfosten abstauben und ins leere Tor schießen. Das war viel zu billig.

11. Minute: Tor für Bergamo.

11. Minute: Die Borussia steht schon kräftig unter Druck.

9. Minute: Erster Eckball für Bergamo. Harmlos.

6. Minute: Erstes Hallo-Wach des BVB. Eine nette Kombination von rechts in den Strafraum. Borussia sucht aber nicht den Abschluss, sondern verheddert sich in der Atalanta-Abwehr.

4. Minute: Die erste Torchance der Italiener. Der Niederländer de Roon zieht von der Strafraumkante ab, aber deutlich drüber.

3. Minute: Der BVB erst einmal viel im Rückwärtsgang. Kein ungewohntes Bild, seitdem Peter Stöger in Dortmund an der Seitenlinie steht.

Anpfiff!

+++ Italien im Februar ist übrigens nicht unbedingt ein lohnendes Tourismusziel - es regnet in Reggio Emilia...

+++ Die Mannschaften kommen aufs Feld. Das kleine Stadion ist mit 21.000 Zuschauern ausverkauft.

+++ Noch mal ein wenig Europapokal-Mathematik: Der BVB kommt weiter, wenn er gewinnt oder unentschieden spielt. Wenn die Borussia mit 1:0 oder 2:1 verliert, ist sie raus.

+++ Die Pause für Marco Reus hatte sich bereits unter der Woche angedeutet. Drei Spiele innerhalb von acht Tagen stand der lange v

erletzte Angreifer in der Startelf. Es ist völlig klar, dass Peter Stöger ihn nicht verbrennen will.

+++ Die Aufstellung ist da! Peter Stöger setzt tatsächlich auf Nuri Sahin im defensiven Mittelfeld. Der Türke ersetzt den gesperrten Julian Weigl. In der Innenverteidigung steht wieder das Stammduo Sokratis/Toprak. Linksverteidiger Marcel Schmelzer steht zwar wieder im Kader, aber nicht in der Startelf. Marco Reus und Gonzalo Castro rotieren aus der ersten Elf, dafür sind Mo Dahoud und Christian Pulisic von Anfang an dabei.

+++ Julian Weigl fehlt heute wegen einer Gelb-Sperre. Wen stellt Peter Stöger für den Youngster auf die Sechs? Hier zeigen wir die möglichen Optionen auf.

+++ Vom Abflug des BVB am Mittwoch gab es schon einmal positive Nachrichten: Die Dortmunder sind mit Kapitän Marcel Schmelzer nach Italien aufgebrochen.

+++ Hallo und willkommen zum Live-Ticker der Rückspiel in der Europa-League-Zwischenrunde zwischen Atalanta Bergamo und Borussia Dortmund. 

Vorbericht

Borussia Dortmund muss gewarnt sein vor dem Europa-Leaque-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo - der Gastgeber gilt als heimstark. Und dann ist da noch die Auswärtsregel, und wegen ihr würde Bergamo ein 1:0 schon reichen.

Ein Spaziergang ins Achtelfinale wird es für den BVB also kaum werden, wenn die Partie am Donnerstag um 21.05 Uhr  angestoßen wird. Das war auch schon das Hinspiel nicht - aber Dortmunds Neuzugang Michi Batshuayi hat mit seinen zwei Treffern die Chancen der Borussen gewahrt. 

Übrigens: Bergamo weicht für die Europa League ins etwa 190 Kilometer entfernte Mapei Stadium in Reggio Emilia aus.  

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.