Europa-League-Finale

Kommentar: Arsenal ohne Mkhitaryan – der Skandal von Baku

+
Die Uefa hat in der Europa-League versagt, mein unser Autor.

FC Arsenal London spielt ohne Henrikh Mkhitaryan im Europa-League-Finale. Die Uefa hat versagt, findet unser Reporter Marvin K. Hoffmann in seinem Kommentar.

Es ist ein Skandal, dass der FC Arsenal im Europa-League-Finale in Baku/Aserbaidschan auf Henrikh Mkhitaryan aufgrund dessen Herkunft verzichten muss. Der Spieler fürchtet um seine Sicherheit. Die Uefa hat versagt. 

Sie hätte sich darüber im Klaren sein müssen, in welchen Staaten sie ein solches Spiel ausrichten lässt. Europäische Standards sind in Aserbaidschan offensichtlich nicht vorhanden. Die Uefa muss jetzt klar Stellung beziehen. Der Fußball sollte sich vielleicht nicht in die Politik einmischen. Mischt sich die Politik aber in den Fußball ein, darf der mächtige Verband nicht tatenlos daneben stehen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare