Designierter BVB-Coach

"Spaß und Frechheit": Das sagt Younes über Bosz

+
Amin Younes (l.) erreichte mit Ajax und Coach Peter Bosz das Finale der Europa League.

Kopenhagen - Er muss es wissen: Amin Younes spielte zuletzt unten dem neuen BVB-Coach Peter Bosz. Und der redet nur positiv über den Niederländer.

Für seinen bisherigen Ajax-Schützling Amin Younes ist Peter Bosz ein Fußball-Trainer mit "deutscher Mentalität, weil er viel Wert auf das Zusammenspiel und das Verständnis untereinander legt", sagte Younes dem Fußballportal Sportbuzzer.

Der 53-jährige Bosz wird neuer Cheftrainer von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund werden. Younes steht im Aufgebot des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für die bevorstehenden Länderspiele in Dänemark und gegen San Marino sowie den Confed Cup in Russland.

Offensiver Spielstil

Unter Bosz hatte Ajax Amsterdam das Finale der Europa League gegen Manchester United erreicht und dabei mit offensivem Spielstil beeindruckt. "Wir wissen, dass wir die Spiele nur gewinnen, wenn wir unseren Fußball spielen. Mit Spaß und Frechheit. Harte Bälle in den Fuß, sauberes Passspiel, Zutrauen, Spaß haben. Wir sollen Chancen erspielen und ein Angriffsspiel aufziehen", äußerte der 23-jährige Younes.

Auch der Zusammenhalt sei unter Bosz wichtig gewesen. "Wir haben charakterlich eine sehr gute Mannschaft, alle sind sehr gut erzogen. Alle geben Gas, sind auf dem Platz aggressiv und haben Spaß am Fußball. Abseits des Platzes lässt es aber niemand raushängen, dass er Fußballstar ist. Wir sind dieses Jahr eine kleine Familie", betonte der Ex-Gladbacher.

sid

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare