1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB gewinnt souverän gegen 1860 München: Malen leitet Sieg früh ein

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Karim Adeyemi (l-r), Torschütze Donyell Malen und Thomas Meunier von Borussia Dortmund jubeln über den Treffer zum 0:1.
Karim Adeyemi (l-r), Torschütze Donyell Malen und Thomas Meunier von Borussia Dortmund jubeln über den Treffer zum 0:1. © Matthias Balk/dpa

Borussia Dortmund siegte souverän bei 1860 München und zieht in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Donyell Malen, Jude Bellingham und Karim Adeyemi trafen.

München - Die 1. Runde des DFB-Pokals stand an und damit möglicherweise die erste große Überraschung. In der vergangenen Saison hatte 1860 München den FC Schalke 04 aus dem Pokal geworfen. Am Freitagabend trafen die Löwen auf Borussia Dortmund. Der BVB-Kader um Kapitän Marco Reus bestand den ersten Härtetest der Saison und kehrte selbstbewusst nach Dortmund zurück. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

1860 München - Borussia Dortmund 0:3 (0:3)

Aufstellung 1860 MünchenHiller - Lannert (20. Lang), Morgalla, Verlaat, Steinhart - Rieder, Tallig, Y. Deichmann (81. Kobylansky), Lex - Bär (20. Vrenezi), Lakenmacher (81. Skenderovic)
Aufstellung BVBKobel - Meunier (76. Wolf), Schlotterbeck, Süle (46. Hummels), Guerreiro - Dahoud (82. Can), Bellingham - Reus, Moukoko - Malen (65. Bynoe-Gittens), Adeyemi (76. Hazard)
Tore0:1 Malen (8.), 0:2 Bellingham (32.), 0:3 Adeyemi (35.)
SchiedsrichterBenjamin Brand
Gelbe KartenLannert // -

Abpfiff. Borussia Dortmund zieht sehr souverän in die nächste Pokalrunde ein. Der BVB ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance.

89. Die Schlussphase läuft. Entschieden ist das Spiel schon lange. Marco Reus trifft, steht aber knapp im Abseits.

81. München wechselt. Skenderovic ersetzt Lakenmacher, Kobylansky kommt für Deichmann.

80. Dahoud setzt zum Flatterball an. Hiller klärt spektakulär zur Ecke.

76. Nächste Wechsel beim BVB: Wolf und Hazard ersetzen Meunier und Adeyemi.

1860 München gegen BVB im Liveticker: Borussia Dortmund lässt nicht nach

72. Der BVB hält die Intensität hoch und scheut die Zweikämpfe nicht. Jeder kämpft um seinen Platz im Team. Ein gutes Zeichen.

65. Der Torschütze geht. Donyell Malen verlässt den Platz, Bynoe-Gittens ersetzt ihn auf der linken Außenbahn.

63. Jamie Bynoe-Gittens macht sich bereit.

59. Verlaat lädt Reus ein, doch der BVB-Kapitän bleibt bei seinem Abschluss an Hiller hängen.

52. Dahoud prüft Hiller aus der Distanz. Dankbarer Ball für den Keeper.

46. Der Ball rollt wieder. Es gibt einen Wechsel bei Borussia Dortmund. Mats Hummels kommt für Niklas Süle ins Spiel.

Halbzeit. Die Führung des BVB ist hochverdient. Der deutsche Vizemeister dominiert das Spiel und hätte gar noch höher führen können. Bester Mann auf dem Platz ist bislang Donyell Malen, der den Drittligisten immer wieder vor Probleme stellt. Die Dortmunder können schon fast für die 2. Runde des DFB-Pokals planen.

Tooor für den BVB: Die frühe Vorentscheidung. Karim Adeyemi erzielt mit etwas Glück seinen ersten Pflichtspieltreffer für Borussia Dortmund, weil Hiller der Ball durch die Arme rutscht.

1860 München gegen BVB im Liveticker: Jude Bellingham legt nach

Toooor für den BVB: Und sie legen nach. Guerreiro setzt Reus in Szene, der nur noch quer legen und Bellingham bedienen muss. Der Engländer netzt aus fünf Metern ins leere Tor ein.

30. Eine halbe Stunde ist gespielt. Der BVB kontrolliert die Partie und lässt nichts zu. Allerdings fehlen auch die großen Torchancen für die Dortmunder, die so bald wie möglich nachlegen sollten.

20. 1860 München muss früh wechseln - und das doppelt. Lannert geht runter nach starken Problemen gegen Malen. Lang übernimmt. Zudem muss Bär verletzt runter, Vrenezi kommt.

17. Die Hausherren trauen sich allmählich nach vorne. Das zwingt Schlotterbeck zu einer perfekten Grätsche. Die nachfolgende Ecke ist ungefährlich.

14. Viel läuft beim BVB aktuell über die Flügel und besonders Donyell Malen, der die Münchner mit seiner Schnelligkeit vor große Probleme stellt.

12. Lannert sieht die erste Gelbe Karte nach Trikotzupfer an Torschütze Malen.

Live-Ticker zu 1860 München - BVB: Stürmer netzt früh ein zur Führung

Tooooor für den BVB: Donyell Malen nimmt im Zentrum Fahrt auf und wird kaum gestört. Ein Fehler. Der Niederländer zieht flach ab und trifft den linken Innenpfosten, von wo aus der Ball ins Netz rollt. Borussia Dortmund führt in München.

5. Malen zieht von links ins Zentrum und prüft Hiller. Gute Chance für den BVB. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

3. Adeyemi setzt sich auf der rechten Seite durch und sucht Malen in der Mitte. Die Löwen können klären.

Anstoß. Der Ball rollt bei 1860 München gegen Borussia Dortmund.

20.47 Uhr: Es gibt eine Schweigeminute für den verstorbenen Uwe Seeler.

20.43 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen begleitet von einer Mini-Choreografie im Fanblock der Münchner.

20.40 Uhr: In fünf Minuten geht‘s los in München. Die Stimmung ist schon lange pokalwürdig.

20.27 Uhr: Edin Terzic freut sich auf den Start in die Pflichtspielsaison und setzt auf Schlotterbeck und Süle in der Innenverteidigung. „Die beiden müssen zeigen, dass wir richtig lagen. Und Mats (Mats Hummels, Anm. d. Red.) kann dann zeigen, dass wir falsch entschieden haben. Er geht damit professionell um, ich bin mir sicher, dass wir uns auf ihn verlassen können“, so der BVB-Coach.

20.23 Uhr: Sebastian Kehl vor dem Spiel im ZDF: „Wir werden nur etwas machen, wenn es Sinn macht. Wir beobachten den Markt“, sagte Kehl bezüglich eines mögliches Ersatz-Stürmers für Sebastien Haller.

Live-Ticker zu 1860 München - BVB: Startelf mit Youssoufa Moukoko

20.11 Uhr: Fraglich ist noch, wie genau sich die Offensive des BVB formieren wird. Als Doppelspitze können alle drei der eben genannten fungieren. Zudem ist es denkbar, dass Malen und Adeyemi zunächst auf die Flügel ausweichen und Moukoko die Mitte besetzt.

19:50 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB ist da. Trainer Edin Terzic überrascht mit dem Personal in der Offensive. Sowohl Youssoufa Moukoko als auch Donyell Malen und Karim Adeyemi dürfen von Beginn an ran.

19.30 Uhr: Borussia Dortmund läuft heute erstmalig im neuen Cup-Trikot 2022/23 auf. Erste Fotos waren schon vor rund zwei Wochen durchgesickert, zumal es das Jersey bereits zum Kauf im Handel gab.

19.20 Uhr: Sebastien Haller wird dem BVB lange fehlen. Drei Offensivspieler könnten ihn heute ersetzen. Und Langfristig? BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl sagte gegenüber Sky, Borussia Dortmund könne keine große Summe beim Kauf eines neuen Stürmers in die Hand nehmen. Eine Liste von Kandidaten gibt es jedoch beim BVB. „Wenn es Optionen gibt, wäre es natürlich gut, sie so schnell wie möglich umzusetzen“, sagte Kehl.

Live-Ticker zu 1860 München - BVB: DFB-Pokal „sehr wichtig“ für Borussia Dortmund

Mit Spannung erwarten die Fans von Borussia Dortmund den offiziellen Start in die neue Saison. Beim TSV 1860 München geht es heute um nicht weniger als eine vermeintliche Pflichtaufgabe im DFB-Pokal. Der Wettbewerb hat einen immensen Wert für die Verantwortlichen des BVB. „Dieser Wettbewerb ist uns sehr wichtig. Wir wollen jede Runde sehr gewissenhaft, professionell und zielstrebig angehen“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic vor dem Duell mit dem Drittligisten.

Für die Münchner ist es das große Highlight schon früh in der Saison. Das Stadion mit 15.000 Plätzen ist längst ausverkauft, die Mannschaft hochmotiviert. „Ich glaube, die können alles besser als wir. Dortmund ist eine Mannschaft, die Minimum Platz zwei in der Liga erreichen wird. Wir sind in der Liga Nummer 70, 60, 50, vielleicht 40. Das ist ein Mismatch für uns. Eigentlich haben wir keine Chance“, gab Löwen-Trainer Michael Köllner die Favoritenrolle schnell ab.

Live-Ticker zu 1860 München - BVB: Wer ersetzt Sebastien Haller beim BVB?

Der BVB hingegen muss auf Torjäger Sebastien Haller lange verzichten. Der Stürmer fällt nach seiner OP nach der Diagnose Hodentumor lange aus. Für die Aufstellung des BVB muss Edin Terzic deshalb improvisieren. Eine Doppelspitze mit Karim Adeyemi und Donyell Malen ist wahrscheinlich.

Vergrößert sich deshalb die Chance für den Außenseiter aus München? „Wenn es überhaupt keine Chance gäbe, würde ich meinen Job wechseln“, sagte 1860-Coach Michael Köllner.

Auch interessant

Kommentare