Video und Fotos online

Zwei Tage Slalom-Action im Gewerbegebiet

Bönen/Overberge  - Ein Teil des Bönener Gewerbegebiets verwandelte sich über Ostern in ein Paradies für Auto-Fans. Die Motorsportfreunde Overberge waren Gastgeber einer PS-starken Slalom-Veranstaltung.

An Ostersonntag lockte der 48. nationalen Bergkamener ADAC-Clubsport-Automobilslalom über 70 erfahrene und weniger erfahrene Auto-Freaks auf den Parkplatz der Kik-Anlage.

„Wir veranstalten den Oster-Slalom schon seit zwölf Jahren hier in Bönen“, erzählte Klaus-Dieter Rogalski, 1. Vorsitzender der Motorsportfreunde, und freute sich über viele Schaulustige. Sportleiter Günther Schulze-Ardey ergänzte: „Die Strecke hier ist sehr gut. Selbst im Regen kann man sie sehr gut fahren.“ Eine Eigenschaft, die den Teilnehmern und Veranstaltern in diesem Jahr sehr zu Gute kam. Denn bevor am Sonntagmittag die Sonne hervorkam, mussten die ersten Fahrer mit starkem Regen zurecht kommen. Am Montag verhielt es sich genau umgekehrt. Nach einem Start mit sehr guten Straßenverhältnissen kam es am Nachmittag zu einem kräftigen Regenschauer mit Gewitter. Nach einer kurzen Unterbrechung ging es aber direkt weiter.

„Mit den Wetterverhältnissen muss man fertig werden“, erklärte Schulze-Ardey und führte weiter aus: „Dementsprechend macht man sich das Fahrwerk fertig.“ Die Teilnehmer fuhren Regenreifen und die sogenannten Intermediates, glatte Slicks waren aufgrund der Witterung nicht erlaubt. Nachdem am Sonntag zuerst die Serienfahrzeuge, aufgeteilt nach Leistungsgewicht, an den Start gingen, folgten ab dem Nachmittag des ersten Tages die verbesserten Fahrzeuge. „Hier wird nach Hubraum aufgeteilt“, erörterte Schulze-Ardey.

Auto-Slalom an Ostern

Wer sich auf die Strecke wagen wollte, brauchte eine Lizenz vom Deutschen Motorsportbund. Tageslizenzen teilten die Motorsportfreunde Overberge direkt vor Ort aus.

Der technische Sportkommissar Erwin Jüdith nahm die Automobile in Augenschein, bevor die Fahrer mit ihnen auf die Strecke durften. In der Abnahme achteten Jüdith und sein Team vor allem darauf, dass die Vehikel alle Sicherheitsvorgaben erfüllen und alles mit rechten Dingen zugeht. „Es gibt Fälle, in denen zum Beispiel ein Lenkrad nur mit einer Schraube festgemacht war“, erinnert sich Jüdith. „Sowas muss uns natürlich auffallen. Und das tut es auch.“ Größere Schummelversuche gab es bei der Veranstaltung in Bönen nicht.

An Ostersonntag standen die Prädikatsläufe Lippe-Ems-Pokal 2016, Südwestfalentrophy 2016 sowie NRW-Slalom-Cup 2016 auf dem Programm, an Ostermontag der DMSB-Slalom-Cup Region Mitte und der Sauerland-Cup. Dafür waren Teilnehmer aus ganz NRW auf das Kik-Gelände gekommen, um Punkte für die jeweiligen Serien einzufahren.

 

Rubriklistenbild: © Schinzig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare