Drei Titel für Mila Lebrecht

Starteten für den Gastgeber TuS Bönen bei den Wurfmeisterschaften (von links): Feikje Brüggemann, Lennart Luhmann, Lennard Beckmann, Stefanie Data, Andrine Schulte, Lea und Mila Lebrecht. - Fotos (3): Liesegang

BÖNEN -  64 Athleten trauten sich zu den Kreismeisterschaften der Werfer auf die Platzanlage des Bönener Schulzentrum. Der Auftakt zwischen 13 und 14 Uhr war nämlich verregnet. „Das ist allerdings kein Grund, die Veranstaltung abzusagen“, widersprach TuS-Trainerin Yvonne Pietrucha der Vermutung, dass der Anlauf zum Speerwerfen oder der Abwurfring bei Diskus und Kugel zu glatt seien.

Das widerlegten die teils hervorragenden Leistungen, auch die der Bönener Starter, allen voran TuS-Talent Mila Lebrecht, das in allen drei Wurfdisziplinen den Titel in der weiblichen U 16 holte. „Und das mit hervorragenden Weiten“, staunte Pietruchas Trainerkollege Dietmar Völkel über Lebrechts Frühform. „Welche 15-Jährige schleudert den Speer knapp 24 Meter weit.“ In der Tat waren die 23,95 m der Bönenerin mehr als eineinhalb Meter weiter als die 22,48 m der Hammer Konkurrentin Sarah-Kristin Döbber in Bönen, die in der Kreisbestenliste des Jahres 2013 vorne stand. Im Diskuswurf (15,80 m) und Kugelstoßen (7,23 m) war sie ebenfalls weit vorne. In beiden Disziplin folgte Hannah Schaub (RW Unna) auf dem zweiten Platz, während sich die Bönener Mitbewerber Feikje Brüggemann (Kugel 5,82 m; Diskus 12,21 m; Speer 17,51 m), Andrine Schulte (5,44 m; 12,87 m; 12,61 m), Lea Lebrecht (4,25 m; 11,82 m; 8,82 m) und Stefanie Data (3,99 m; - ; 11,16 m) dahinter platzierten.

Die beiden männlichen TuS-Athleten Lennart Luhmann (U 18) und Lennard Beckmann (U 14) beschränkten ihre Teilnahme auf eine Disziplin. Beckmann holte im Stoßen mit der Drei-Kilo-Kugel (6,29 m) die Silbermedaille, Luhmann platzierte sich im Diskuswurf (Gerätegewicht 1,5 kg) mit 17,42 m auf dem vierten Rang.

Der Wettkampf hat in Bönen Tradition. „Ich kann mich nicht erinnern, dass er mal woanders ausgetragen wurde“, sagte Pietrucha. Bis aufs vergangene Jahr, als die Kreiswurfmeisterschaften wegen der Einweihung des neuen Herderstadions in die Kreisstadt ausgelagert wurde.

„Wir hatten insgesamt 118 Starts“, erklärte Völkel. Im Schnitt traten die Wurfspezialisten also in zwei der drei Disziplinen an. Es waren nicht nur Vereine aus dem Kreises vertreten. Gäste kamen ebenfalls aus Warstein, Gütersloh oder Dortmund-Kirchlinde.

Auch Promis fanden den Weg ans Schulzentrum. Zweierbob-Weltmeister Jannis Bäcker vom TV Unna schleuderte den Speer auf 55,45 m und wurde Kreismeister. Ebenfalls bereits auf sich aufmerksam gemacht, hat Julia Ritter. (SuS Oberaden, U 18). Die 16-Jährige schleuderte den Diskus (1 kg) auf 40,80 m.

Das Kugelstoßen der älteren Jahrgänge findet erst im Sommer statt. Dann ist Holwickede Gastgeber. - ml

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare