Rhynern beim Masters souverän - Auch SpVg Bönen weiter

+
Westfalia Rhynern (blaue Trikots) war seinen Gegner bei der Masters-Vorrunde deutlich überlegen.

Bönen - Souverän ist der Favorit durch seine Vorrundengruppe marschiert. Oberligist Westfalia Rhynern hat sich in der Goethehalle wie erwartet für die Zwischenrunde des Warsteiner Masters am Sonntag ab 15.30 Uhr qualifiziert.

Die gastgebende SpVg Bönen (links Manuel Müller) zog als Zweiter in die Zwischenrunde ein.

Die Westfalia gewann alle sechs Spiele in Bönen und erreichte dabei ein Torverhältnis von 28:3. Den Rhyneranern folgt auf Rang zwei das Team des Gastgebers mit elf Punkte. Auch der SV Frömern (10 Punkte) ist als Dritter direkt für die Zwischenrunde qualifiziert. Auf den Plätzen vier bis sechs landeten Yunus Emre Hamm, das nur aufgrund der um drei Treffer schlechteren Tordifferenz dem Umweg über die Quali-Runde gehen muss. Am Sonntag ab 13 Uhr spielen dann wieder in der Goethehalle auch die beiden Reserveteams des TSC Kamen und der SpVg Bönen in einer Sechsergruppe ums Weiterkommen.

Mittlerweile laufen in Bönen die Partien der zweiten Gruppe. Bis etwa 21 Uhr messen sich unter anderem die IG Bönen, der TVG Flierich-Lenningsen und der Bezirksligist TSC Hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare