Zwei Medaillen für Franz-Josef Hürmann

Im Doppel war für Bönens Marco Goecke (hinten) und Ludger Ostendarp aus Holzwickede im Achtelfinale Endstation. - Fotos (2): Wagner/ml

KAMEN -  Beinahe wäre das Tischtennisjahr 2013 für Franz-Josef Hürmann mit einem großen Titelgewinn zu Ende gegangen. Der Routinier der TTF Bönen hat bei den westdeutschen Meisterschaften der Senioren in Kamen die Goldmedaille nur hauchdünn verfehlt.

Bönens Verbandsliga-Spieler musste sich in der Ü 60-Klasse erst im Endspiel dem Topgesetzten Hans Werner Esser (TTC Homberg) geschlagen geben. Seine Ausbeute in Kamen konnte sich trotzdem sehen lassen: Zu einem zweiten Platz im Einzel gesellte sich ein dritter Platz im Doppel. „Franz-Josef war nah dran. Das ist schade, aber trotzdem ein richtig erfreulicher Ergebnis“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg.

Bis zum Finale spielte Hürmann einen lupenreinen Wettkampf. Seinem Gruppensieg mit drei Erfolgen in drei Spielen ließ die Nummer drei der Setzliste größtenteils ungefährdete Auftritte in der K.-o.-Runde folgen. Der Bönener bezwang Manfred Hardt (SC Fortuna Bonn) im Achtelfinale, Josef Kwasniak (DJK Jugend Eller) im Viertelfinale und schließlich Friedhelm Weyers (TTC Arsbeck) in der Vorschlussrunde allesamt in jeweils vier Durchgängen. Im umkämpften Endspiel aber lief es nicht mehr rund für Hürmann. Der favorisierte Esser setzte sich 12:10, 11:8, 7:11 und 11:7 durch. Ein kleines Trostpflaster aber blieb Hürmann: Einen Startplatz für die deutschen Senioren-Meisterschaften am 2. bis 4. Mai 2014 in Bielefeld dürfte er sicher haben.

Im Doppel bestätigte Hürmann mit seinem Partner Bernhard Reckmeier (TTC Herne-Vöde) die Setzlistenposition eins jedoch nicht: In der Vorschlussrunde ereilte die Titelverteidiger gegen Weyers/Wolfgang Frenzel (Arsbeck/TTC Bottrop) nach fünf Sätzen das aus.

In der Ü 40-Klasse der Herren verpasste Hürmanns Mannschaftskollege Marco Goecke die Podestplätze. Zwar gewann auch Goecke seine Vorrundengruppe dank Erfolgen über Marko Gunio (TTC Bergkamen-Rünthe/3:0 Sätze), Ulrich Simons (DJK SV Eschweiler/3:0) und Andreas Langehaneberg (SC Bayer Uerdingen/3:1), dann aber erwischte es ihn im Achtelfinale. Gegen den überraschend starken Stephan Theiß (TTF Bad Honnef), der sich bis ins Halbfinale vorspielte, war Goecke in drei Sätzen unterlegen. Auch im Doppel war für Goecke mit seinem Partner Ludger Ostendarp (TTC Holzwickede) in der Runde der letzten 16 Schluss: Sie unterlagen Jörg Broch/Lars Triebler (Soester TV/SV Spexard) 9:11 im fünften Durchgang.

Karen Elfert überstand durch einen Erfolg über Sabine Becker die Gruppenphase der Ü 40-Konkurrenz der Damen. Chancenlos war die Bönenerin aber schließlich im Achtelfinale gegen die spätere Finalistin Annette Offermann (TTC GW Brauweiler, 0:3). Im Doppel unterlag sie mit ihrer Partnerin Elke Mittermüller ebenfalls im Achtelfinale dem Duo Cornelia Kober/Petra Jenisch (FTV Düsseldorf/TTVg WRW Kleve, 1:3). - jan

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare