Niederlage für die TTF-Reserve gegen Bergneustadt

+
Gewann gemeinsam mit Franz-Josef Hürmann das Doppel, verlor aber beide Einzel: Marco Goeke.

BÖNEN -  Verbandsliga: TTF Bönen II – TTC Schwalbe Bergneustadt III 3:9. Wenig überraschend hat die zweite Mannschaft der TTF Bönen am vergangenen Wochenende ihre erste Rückrundenniederlage kassiert.

Die bisher zweimal siegreichen Bönener verloren am Samstag in der Sporthalle der Pestalozzi-Schule ihr Nachholspiel gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt III. Dass die Niederlage gegen das Topteam zudem mit 3:9 Spielen überaus deutlich ausfiel, war nicht zuletzt der Bönener Aufstellung geschuldet. In der fehlten mit Daniel Wiezorrek und Jonas Reich gleich zwei Stammspieler. „Schon in Bestbesetzung hätten wir es mächtig schwer gehabt, aber so waren wir eigentlich schon vor Spielbeginn mehr als nur ein Außenseiter“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg nach nicht viel mehr als zwei Stunden einseitigem Verbandsliga-Tischtennis.

Gerade zu Beginn hatte Bönen die Begegnung noch offen halten können. Die Doppelpaarung Marco Goecke/Franz-Josef Hürmann (mit einem locker-leichten 3:0 M. Grothe/Scheffzik), der abermals gut aufgelegte Nils Maiworm (3:1 im Duell der Generationen mit dem ehemaligen Deutschen Meister Manfred Nieswand) sowie Franz-Josef Hürmann (3:0 gegen Erik Rosenberg) sorgten für einen zwischenzeitlichen Stand von 3:3 Punkten.

„Wir sind durchaus ordentlich ins Spiel gekommen“, sagte Darenberg, der gar noch zufriedener hätte sein können, wenn sein Kapitän Marco Goecke gegen Schwalbe-Spitzenmann M. Grothe nicht eine 9:11-Niederlage im fünften Satz hätte hinnehmen müssen. Dann hätte Bönen gar eine 4:2-Führung gehalten.

So aber stand es 3:3 – und es sollte der aus Bönener Sicht erfreulichste Stand der Partie bleiben. In den sechs folgenden Einzeln, in denen für Bönen unter anderem die Ersatzleute Michael Romanski und Holger Brackelmann an die Tische gingen, reichte es für die Gastgeber gerade einmal noch für zwei Satzgewinne. Die waren gleichbedeutend mit einer letztlich nicht unverdient deutlichen 3:9-Pleite.

In der Tabelle verändert die siebte Saisonniederlage für Bönen zunächst wenig: Die Bönener haben nach wie vor zwei Zähler Vorsprung vor dem Relegationsplatz und dem TTV Preußen Lünen, obwohl sie eine Partie weniger bestritten haben. - jan

TTF: Goecke/Hürmann 1:0, Maiworm/Romanski 0:1, Safar/Brackelmann 0:1 – Maiworm 1:1, Goecke 0:2, Hürmann 1:1, Safar 0:1, Romanski 0:1, Brackelmann 0:1

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare