Jonas Weitz siegt über die Hürden, Michael Ruhe im Marathon

+
Michael Ruhe gewann den Menden-Marathon in beeindruckender Manier.

Unna - Jonas Weitz hat mit einer überragenden Leistung beim zweiten Hürdenabend in Unna auf sich aufmerksam gemacht. Der Athlet der TuS Bönen 01 lief die 400-m-Hürden in einer neuen Bestzeit von 62,67 Sekunden. Damit entschied er seine Altersklasse die männliche Jugend U 18 für sich. In Menden gewann Michael Ruhe den Marathon in beeindruckender Manier.

Für Weitz war es ein rundum gelungener Abend. Und das lag nicht nur daran, dass das Wetter ebenfalls mitspielte. Mit seiner Zeit hat sich Weitz deutschlandweit nach Angaben der Internetseite „leichtathletik-datenbank.de“ auf Platz vier auf dieser Strecke vorgeschoben.

Auf der offiziellen Liste des Deutschen Leichathletikverbandes (DLV) stehen bessere Ergebnisse, allerdings ist dort auch eine niedrigere Hürdenhöhe als die in Unna aufgestellten 91 Zentimeter die Grundlage.

Jonas Weitz schaffte in Unna ein ganz schnelle Zeit über 400-m-Hürden. Michael Ruhe lief in Menden der Konkurrenz davon.

Ruhe wollte den Menden-Marathon als anspruchsvollen Trainingslauf nutzen – und hat ihn dann auch gleich in überlegener Manier gewonnen. Er benötigte für die 42,195 Kilometer 2:43:59 Stunden und unterbot damit seine geplante Zeit von 2:50 Stunden deutlich. Ab Kilometer drei lief der Bönener, der für die LG Olympia Dortmund startet, bereits ein einsames Rennen. „Bis Kilometer 30 war es wirklich locker“, sagte Ruhe: „Dann hatte ich allerdings mit dem Wind und einer gewissen Müdigkeit zu kämpfen.“ Folgen konnte ihm dennoch kein Konkurrent. Am Ende betrug der riesige Vorsprung des Böneners auf den Zweitplatzierten in Menden eine gute Viertelstunde. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare