Desolate erste Hälfte des VfK beim Hammer SC

+
Nordbögges Oliver Rothkamm flog in Westtünnen nach einer Stunde wegen Meckerns vom Platz.

HAMM - Die Krisenzeit beim VfK Nordbögge hält an: Auch im vierten Spiel der A-Liga-Saison blieb die Elf von Spielertrainer Dennis Juraschuk sieglos. Und nicht nur das: Sie verlor in desaströser Manier beim Hammer SC. 4:0 hieß es am Ende für die hoch überlegenen Gastgeber.

„Damit waren wir noch gut bedient. Wir hätten zur Pause schon 0:6 zurückliegen können“, so Juraschuk, dessen Nordbögger mit zwei Punkten aktuell Drittletzter der Tabelle sind. „Die Mannschaft steht neben sich. Die Leistung stimmt einfach nicht. Wir gucken in der Tabelle jetzt nur noch nach unten“, sagte Juraschuk.

Im ersten Abschnitt dominierten die Gastgeber Spiel und Gegner nach Belieben. Zu den drei HSC-Toren von Andre Budde (18.), Robert Stricker (26.) und Felix Berndt (35.) kamen etliche gefährliche Torraumszenen hinzu, in denen wahlweise Nordbögger Glück, Hammer Unvermögen oder VfK-Keeper Andre Juraschuk dafür verantwortlich war, dass Hamm zur Halbzeitpause nicht wesentlich höher führte. Denn auf der anderen Seite des Spielfelds passierte wenig. Der VfK kam im ersten Durchgang zu keiner Torchance.

Im zweiten Duchgang verschaffte sich dann mit Oliver Rothkamm frühzeitig ein Nordbögger einen Eintrag im Spielberichtsbogen. Allerdings nicht mit einem Treffer, sondern mit einer Gelb-Roten Karte wegen Meckerns (59.). Das Tor dagegen trafen wieder die Hammer, die in der 61. Minute aus abseitsverdächtiger Position zum 4:0 kamen. Wieder zeichnete sich HSC-Spielertrainer Andre Budde für den Treffer verantwortlich.

„Immerhin: In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr ganz so viel zugelassen“, sagte Juraschuk. Zu mehr Offensivaktionen als einem 35-Meter-Schuss von Sven Kaczor und einer guten Einschlussposition von Jonas Wiggermann reichte es für die weiter nach ihrer Form suchenden Gäste aus Nordbögge auch im zweiten Abschnitt nicht. - jan

HSC: Liedtke – Kerkhoff, Matuschzik, Brunsmann, Meller (72. Bittner) – Bilgic (56. Steiger), Stricker – Berndt (69. Wienkamp), Czeloth, Janzen – Budde

VfK: A. Juraschuk – Wöllert, von Glahn, Hein, D. Juraschuk, Aschmoneit, Müller (25. Poljsak), Hartmann (46. Wiggermann), Rothkamm, Güner (63. Kaczor), Kromke

Tore: 1:0 Budde (10.), 2:0 Stricker (17.), 3:0 Berndt (36.), 4:0 Budde (52.)

Gelb-Rote Karte: Rothkamm wegen Meckerns (59.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare