TuS Volleyballfrauen gewinnen Spitzenspiel

+
Spielte wie auch Außenangreiferkollegin Nadine Wilmes eine starke Partie: Paula Marr

„Wir haben sie niedergekämpft!. Das trifft es auf den Punkt“, freute sich TuS-Trainer Michael Salaw nach gut zwei Stunden Spitzenspiel  gegen Verfolger TV Datteln in Herne-Sodingen.

Landesliga: TuS Bönen – TV Datteln 3:2 (23:25 30:28 25:19 23:25 15:9). Einen nicht so optimalen Start erwischten die Bönenerinnen. Sie starteten wie so oft in den letzten Spielen nervös. Datteln lag durchgehend zwei, drei Punkte in Führung. „Da haben uns eigentlich nur Einzelaktionen am Leben erhalten“, so Salaw über den mit 23:25 knappen Ausgang.

Den zweiten Satz mit Überlänge bezeichnete der TuS-Coach im nachhinein als den spielentscheidenden. „Wir haben uns auf allen Positionen verbessert“, erkannte Salaw ein gutes Spiel. „Der Ausgang des Satzes ist am Ende natürlich Glück für uns.“ Oder eben der Lohn eines konzentrierten Auftretens. Ein Sonderlob des Trainer kassierten am Samstag die Bönener Außenangreiferinnen Paula Marr und Nadine Wilmes. „Sie haben ihr bestes Spiel in dieser Saison abgeliefert. Haben Datteln zur Verzweiflung gebracht. Sie sind die Matchwinner.“ Auch die zuletzt arg kritisierte Diana Ufer hätte besonders im dritten Satz taktisch sehr klug gestellt.

Vorsprung ausgebaut

Die TuS-Frauen bauten durch den Sieg den Vorsprung auf Verfolger Datteln auf zwei Punkte aus. Gut? „Eigentlich hätten wir 3:1 gewinnen müssen, so haben wir noch einen Punkt weggeschmissen“, fand Salaw ein kleines Haar in der Suppe. „Im vierten Satz haben wir 8:2 geführt. Dann wurde es ein wenig überheblich. Wir haben Datteln wieder ins Spiel gebracht.“ Der Tiebreak verlief dann in den gewünschten Bahnen. Andrijana Pekovic schlug die Bönenerinnen durch eine Serie auf 10:2 in Front. „Da war´s vorbei für Datteln, acht Punkte holst du im Tiebreak nicht mehr auf“, lehnte sich der Coach entspannt zurück. „Mit Ausnahme des vierten Satzes war es ein Topspiel von uns“, resümmierte Salaw. „Mit dieser Leistung halten wir die Tabellenführung bis zum Schluss“, ist er sich sicher. Damit erhalten sich die Damen wie gewünscht die Option aufzusteigen oder darauf zu verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare