Grippewelle setzt RSV Altenbögge zu

+
Steffen Pieper war einer der wenigen gesunden Altenbögger Handballer beim Training.

BÖNEN - Zu einer Handball-Mannschaft gehören sieben Spieler – mindestens. Doch am Freitagnachmittag hatte Thomas Richter nicht einmal ein Grundgerüst beisammen. „Wir waren vier Feldspieler und ein Torwart beim Training, und beendet haben wir es mit drei Feldspielern“, erläuterte der Trainer des RSV Altenbögge.

Vor dem Heimspiel am Sonntag (18 Uhr/MCG-Halle) gegen den TV Beckum muss der Coach also erst seinen Kader zusammensuchen. „Das wird eine Wundertüte für das Wochenende“, sagt Richter. Denn die meisten seiner Akteure sind krank. Das Aufgebot hängt also davon ab, wer sich bis Sonntag noch fit meldet. Beim Training am Donnerstag waren jedenfalls mit Steffen Pieper, Dennis Geckert, Tom Beutner und Matthias Michalik fast nur Spieler von der linken Seite anwesend. Michalik verletzte sich zu allem Überfluss auch noch am Finger und fällt gegen Beckum aus.

„Mit so wenigen kannst du dich gar nicht, auf einen Gegner vorbereiten“, klagt Richter, der die Übungseinheit mit den A-Jugendlichen dennoch als intensiv bezeichnete. Immerhin neben den Torhüter Dirk Joneleit und Michael Springhoff werden am Sonntag auch Dennis Bettermann und Bernd Lublow mit von der Partie sein. Sie waren nur aus Studiengründen beziehungsweise beruflich verhindert. Hinter den Einsätze der anderen Akteure steht mit Ausnahme des definitiv ausfallenden Steffen Denger ein Fragezeichen. So werden wohl einige A-Jugendliche, die im Vorfeld ihr Spiel bestreiten, in den Kader rücken.

Richter selbst sieht seinen Einsatz als „letzte Option“, höchstens für die Abwehr sei er, da untrainiert, eine Alternative.

Mit Beckum gastiert eine kampfstarke Mannschaft in der MCG-Halle. Die liegt punktgleich mit dem RSV im Tabellenmittelfeld, hat sich seit dem Trainerwechsel von Norbert Kleeschulte zu Roland Berief/Dirk Nordberg gesteigert und fünf Punkte in drei Begegnungen gesammelt. „Wir werden dagegenhalten. Und wenn wir nur zu siebt sind, dann werden wir trotzdem kämpfen bis zum Umfallen“, ist sich Richter sicher. Das Hinspiel war eine ganze enge Kiste, in der Altenbögge mit 31:30 die Oberhand behielt. Damals hatte Beckum übrigens Probleme mit der linken Seite des RSV, und die ist ja immerhin nahezu komplett fit. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare