VfK-Frauen gewinnen Spitzenspiel

+
Priscilla Hahne erzielte schon nach fünf Minuten das Führungstor für Nordbögge.

BÖNEN -  Die Fußballerinnen des VfK Nordbögge haben das erste Spitzenspiel im Meisterschaftsrennen für sich entschieden. Zuhause schlugen sie den FC Overberge verdient mit 2:0 (2:0) und schoben sich am Konkurrenten vorbei auf den zweiten Platz.

Nordbögge erwischte einen Start nach Maß. Nach nur fünf Minuten stürmte Spielführerin Vanessa Seepe auf das Gästetor zu, scheiterte zwar noch an Torfrau Julia Brinkmann, doch im anschließenden Gewühl hatte Priscilla Hahne den richtigen Riecher und bugsierte den Ball über die Linie. Danach kontrollierte der VfK die Partie, ließ sich allerdings manches Mal von der hektischen Spielweise Overberges anstecken, anstatt auf einen ruhigen Spielaufbau zu setzen. Doch während der FCO ohne Einschussgelegenheit blieb, hätte Nordbögge die Führung vor der Pause ausbauen müssen. Seepe scheiterte nach einem Solo an Brinkmann (24.), Hahne verzog freistehend nach schöner Vorarbeit von Melissa Biernath (37.). Kurz vor der Pause hatte Seepe dann Glück, dass sich ihr Befreiungsschlag aus 30 Metern über der FCO-Schlussfrau ins Tor senkte (43.).

Nur eine Minute später erlebten die zahlreichen Zuschauer eine Schocksekunde, als die eingewechselte Karenina Lissner und Overberges Lisa Schacknat mit dem Köpfen zusammenrauschten. Die Nordböggerin zog sich eine Schädelprellung und eine angebrochene Nase zu.

Nach dem Wechsel agierten die Gastgeberinnen defensiver und lauerten auf Konter. Zum Ärger von VfK-Trainer Thomas Seepe kam der FCO dennoch zu drei richtig guten Chancen, die der Gast jedoch vergab. Auf der Gegenseite verpassten Biernath, Hahne und Worm bei schnellen Gegenzügen die Vorentscheidung. „Beide Mannschaften hatte in der zweiten Halbzeit gleichviele Chancen. Deshalb geht das schon in Ordnung“, war Seepe froh, dass der verdiente Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. - bob

VfK: Blankenhagen – Fahrenhorst – Vestweber, Gerdes – Luncke, Fietkau – Kohl, Seepe, Biernath – Worm, Hahne; Lissner, Haker, Wegner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare