Tischtennis

Tan Hasse mit Gold und Bronze bei Topturnier

+
Tyson Tan Hasse kehrte mit einer Gold- und Bronzemedaille von den Kids Open zurück.

Düsseldorf – Tyson Tan Hasse kommt in guter Frühform aus der Sommerpause. Der Nachwuchsspieler, der für die Tischtennisfreunde Bönen in der Herren-Verbandsliga aktiv ist, holte bei den 30. Kids Open in Düsseldorf am vergangenen Wochenende gleich zwei Medaillen.

Im Doppel sicherte er sich gemeinsam mit seinem Partner Marius Goebel (LTV Lippstadt) Gold. Im Einzel spielte sich Tan Hasse unter 128 Teilnehmern des Jahrgangs 2004 ebenfalls aufs Treppchen und gewann Bronze.

Doppel-Gold kommt überraschend

Der Doppel-Erfolg war für die Paarung Tan Hasse/Goebel unerwartet. Im Halbfinale besiegte das Duo die Brüder-Paarung Lennart und Moritz Wimmers (TV Dellbrück) im Entscheidungssatz. Im Finale nutzten Tan Hasse und Goebel schließlich die große Chance auf die Goldmedaillen: Gegen Mats Gaethje (SV Friedrichsort) und Max Westphal (Kaltenkirchener Turnerschaft), die zuvor überraschend die favorisierten Lokalmatadoren Younes Gürsching/Guo Jiaxing (beide Borussia Düsseldorf) aus dem Rennen geworfen hatten, lieferte die Bönen-Lippstädter Paarung eine blitzsaubere Leistung. Der Lohn: ein glatter 3:0-Erfolg und der Turniersieg.

Im Viertelfinale die beste Leistung abgerufen

Dem war Tan Hasse auch im Einzel nahe gekommen. Am ersten Turniertag spielte sich der Tischtennisfreund souverän durch die Vorrunden, ehe es am Sonntag im Viertelfinale ernst wurde. Gegen Jan Mathe vom TTC Berlin-Neukölln ging Tan Hasse nominell als Außenseiter an den Tisch, machte bei einem letztlich glatten 3:1-Erfolg gegen die Nummer drei der Setzliste allerdings sein bestes Turnierspiel. Im Halbfinale war dann jedoch Endstation: Nach enormer Gegenwehr unterlag er Bastian Steeg (TTC Altena) in fünf Sätzen, der sich später im Endspiel Marco Stefanidis vom TV Refrath geschlagen geben musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare