TuS-Damen gewinnen Spitzenspiel in Schwerte

+
Die TuS (rechts Petra Buhl) gewann das Spitzenspiel in Schwerte trotz eines 0:2-Satzrückstandes.

SCHWERTE - Im Aufstiegskampf der Volleyball-Bezirksklasse war das ein ganz wichtiger Sieg für die TuS Bönen II. Zwei Teams werden die Meisterschaft in dieser Staffel unter sich ausmachen, und Bönen gewann das Hinrundenduell beim Konkurrenten VV Schwerte V.

Die TuS behauptete durch den 3:2 (20:25, 22:25, 25:17, 25:17, 15:12)-Erfolg die Tabellenführung, die Gastgeberinnen können in einem Nachholspiel noch nach Punkten gleichziehen.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die TuS-Damen in Schwerte. In den ersten beiden Sätzen gerieten sie sofort ins Hintertreffen. Zunächst lagen sie 8:15 und 9:17 zurück, im zweiten Durchgang dann 3:9, 6:14. Erst zum Ende der Abschnitte legten die Bönenerinnen zu, gestalteten das Ergebnis enger. Das machte Trainer Detlef Buhl Mut, dass die Partie trotz 0:2-Satzrückstand noch nicht verloren war. Und tatsächlich, mit dem Rücken zur Wand fanden die Gäste ins Spiel. Eine Aufgabenserie von Linda Tewes führte zum 8:2. Über 17:7 fuhr Bönen den Satz locker ein. „Da war vielleicht die Nervosität und der Druck weg“, vermutete Buhl die Leistungssteigerung. Auch den vierten Durchgang ging klar an Bönen. Und im Entscheidungssatz lagen die Gäste beim Wechsel mit 8:6 vorne – „und den Vorsprung haben wir zum 15:12 ins Ziel gerettet“, freute sich Buhl über den Big Point. - bob

TuS II: P. Buhl, Kutz, Lenger, Post, Richert, Schauff, Schönhütte, Stanislawski, L. Tewes, Varlemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare