TTF-Reserve fehlen noch drei Punkte zum Aufstieg

+
Bönens Jonas Reich ist zurzeit in guter Form, blieb gegen Rietberg wieder unbesiegt.

Bönen - Die TTF Bönen II ziehen an der Tabellenspitze der Tischtennis-Landesliga weiterhin unbeirrt ihre Kreise. Die Pflichtaufgabe im Heimspiel gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen jedenfalls lösten die TTFler am Samstag standesgemäß. 9:3 hieß es nach eindeutigem Spielverlauf das Endergebnis, das die Bönener wieder näher heranrücken lässt an die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg.

Der Tabellenführer ist mit 33:5 Punkten nur noch drei Punktgewinne vor dem Erreichen seines Saisonziels entfernt. „Wir halten die Spannung hoch. Gerade sieht es nicht danach aus, als sollte noch was schiefgehen“, sagt Goecke, dessen formstarke Sechs nach mittlerweile elf Siegen in Serie jetzt erst ein mal ausgebremst wird. Da der Spielplan zwei freie Wochenende bereithält.

In der Pestalozzi-Sporthalle wackelten die Hausherren zu keinem Zeitpunkt. Über Zwischenstände von 2:1, 5:2, 6:3 landeten die Bönener schließlich bei einem nie gefährdeten 9:3-Sieg. „Das Spiel hatte eigentlich keine entscheidenden Situationen“, sagte Goecke über die Charakteristik eines in allen Belangen verdienten Erfolgs. Zu Beginn landeten vor allem Jonas Reich/Jonas Mittermüller einen wichtigen Doppelerfolg, als sie die Spitzenpaarung der abstiegsgefährdeten Gäste, Bökenkamp/Thol, in vier Sätzen bezwangen. In den Einzeln wackelten schließlich nur die Bönener Youngster: Mittermüller, am unteren Paarkreuz konstant erfolgreich, bleibt in der Mitte konstant erfolglos. Diesmal setzte es eine 0:3-Niederlage gegen Reinkemeier. Auch Rückkehrer Tim Heyer erwischte nicht seinen besten Tag: Er zog gegen Andreas Krampe den Kürzeren. Das aber sollte es mit den Bönener Gegenpunkten auch schon gewesen sein für den Abend, da sich vor allem die vorderen Positionen um Reich, Goecke und Altmeister Franz-Josef Hürmann beinahe gewohnt schadlos hielten. „Da sind wir gerade gut in Form“, sagte Goecke selbst über die vordere Mannschaftshälfte, die auch gegen Rietberg mal wieder der Sieggarant war. - jan

TTF II: Goecke/Hürmann 1:0, Reich/Mittermüller 1:0, Elsässer/Heyer 0:1 – Reich 2:0, Goecke 2:0, Hürmann 2:0, Mittermüller 0:1, Elsässer 1:0, Heyer 0:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare