Tischtennis

Kleine Chance auf die NRW-Liga

+
Jan Teichmann führt das TTF-Jungenteam an. 

Bönen J Die zweite Jungenmannschaft der Tischtennisfreunde tritt am kommenden Sonntag zur zweiten Relegationsrunde zur NRW-Liga an. Als Drittplatzierter der ersten Gruppe spielen sie nun gegen die Gleichplatzierten der anderen Turniere. Die Bönener haben erneut Heimvorteil, weil sie die Spiele in der Pestalozzischule ausrichten.

Bönen J Die zweite Jungenmannschaft der Tischtennisfreunde tritt am kommenden Sonntag zur zweiten Relegationsrunde zur NRW-Liga an. Als Drittplatzierter der ersten Gruppe spielen sie nun gegen die Gleichplatzierten der anderen Turniere. Die Bönener haben erneut Heimvorteil, weil sie die Spiele in der Pestalozzischule ausrichten.

Um 10 Uhr trifft der Gastgeber, der in Bestbesetzung antritt, auf den TSV Seelscheid. Am oberen Paarkreuz sollten sich die TTF gegen Max Schröter durchsetzen, während sie mit Yannick Südel einen Gegner auf Augenhöhe haben. Am unteren Paarkreuz zeigt sich ein ähnliches Bild. Gegen Lucas Schmitz sind sie leicht favorisiert, Oliver Bönke tritt ihnen auf Augenhöhe entgegen.

Im zweiten Spiel um 12.30 Uhr treten sie gegen den TuS Hiltrup an, der mit Ireen Onken eine extrem starke Spitzenspielerin in seinen Reihen hat. Doch auch dahinter ist der TuS stark besetzt. Schwachstelle ist lediglich die vierte Position, gegen die die Bönener punkten sollten, um eine Chance gegem Hiltrup zu haben.

Im letzten Spiel um 15 Uhr treffen die TTF mit der Spvgg. Meiderich 06/95 auf eine sehr ausgeglichene Mannschaft. Hier kommt es auf Seiten der Tischtennisfreunde vor allem auf das obere Paarkreuz an, um sich dort den entscheidenden Vorteil zu erspielen.

Die Bönener wollen mindestens Seelscheid hinter sich lassen, gegen Hiltrup sind sie lediglich Außenseiter. Der Sieger der Gruppe belegt vermutlich den dritten Anwartschaftsplatz zur Teilnahme an der höchsten Nachwuchsliga.

Trainer Walter Darenberg rechnet sich gute Chancen aus, die Jungen in der NRW-Liga wiederzufinden. „Zwei haben schon zurückgezogen und ich denke, es werden noch welche dazukommen.“

TTF-Schüler um Mannschaftstitel

In Neuenrade treffen am Samstag die Bezirks-Mannschaftsmeister der Schüler aufeinander. Für den Bezirk Arnsberg treten die TTF Bönen an die Platte. Der Titelverteidiger TuS Sundern ist als Deutscher Meister sowieso qualifiziert. Die TTF sind in einer Gruppe mit Ostwestfalenmeister Steinhagen und Mittelrhein-Champion Borussia Düsseldorf. Die andere Gruppe ist mit Sundern, Rheine und Delbrück besetzt. „Das wird richtig schwer“, sagt Trainer Walter Darenberg schon zum Auftaktspiel um 10 Uhr gegen Steinhagen. Der Gewinner tritt gegen den Topfavoriten Borussia Düsseldorf an. „Die sind titelgeil und werden wahrscheinlich in Bestbesetzung antreten. Da hat die Nummer vier mehr Leistungspunkte als unser Spitzenspieler Tyson Tan Hasse“, so Darenberg. Aber schon die Qualifikation für die westdeutsche Manschaftsmeisterschaft sei ein Riesenerfolg für die Bönener gewesen. - ath/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare