IG-Neuzugänge sollen Torgefährlichkeit erhöhen

+
Die Co-Trainer Evren Karka (links) und Ali Jumusak (rechts) begrüßten vier der zehn IG-Neuzugänge zur ersten Trainingseinheit (von links): Florian Bednarek, Ismail Oturak, Emre Tuczuoglu und Ramazan Dincer.

Bönen - Ohne Trainer Ayhan Sezer startete die IG Bönen am Sonntagmittag in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Kreisliga A1. Auch der Großteil der zehn Neuzugänge fehlten noch beim Auftakt am Schulzentrum. Dennoch soll die Vorbereitung die Grundlage für eine erfolgreichere Saison legen.

Die Bönener landeten im Vorjahr am Ende auf dem zehnten Rang, und damit hinter den eigenen Ansprüchen, die im klar einstelligen Bereich lagen. Der Grund war eine miserable Rückrunde mit nur neun Punkten. Nun wollen Sezer und seine beiden Co-Trainer Evren Karka und Ali Jumusak die Zügel wieder anziehen, damit am Ende ein Platz zwischen vier und sieben herausspringt.

Mit Waldläufen, Sprint- und Zirkeltrainings sollen in der Vorbereitung die nötige Kondition und Spritzigkeit aufgebaut werden. Erst dann widmet sich Sezer den taktischen Finessen. Die Bönener wollen mehr Variabilität ins Spiel bringen. Dafür hat Sezer auch den Kader vergrößert. „Wir haben uns verstärkt und verjüngt“, sagt der Sportlicher Leiter Peter Thiemann. Und Karka ergänzt: „Wir haben viele junge Leute geholt, die spritzig sind und mit denen wir schnell kontern können.“

In der vergangenen Saison hatte die IG ein Problem mit dem Toreschießen. Besonders in der Rückrunde, in der sie nur klägliche 13 Mal trafen Von den Neuzugängen verspricht sich Karka daher mehr Torgefahr, zumal Toptorjäger Raphael Thiemann zu ersetzen gilt. Ramazan Dincer, Ismail Oturak sowie Daniel und Florian Bednarek, die alle zuletzt bei der SpVg-Reserve aufliefen, bringen ebenso wie Rückkehrer Fatih Korkmaz (TSC Kamen) Offensiv-Qualität mit, wodurch der Angriff verbessert wird.

Als wichtigster Transfer könnte sich aber Emre Tuzcuoglu herausstellen. Der Torwart, der von Yunus Emre Hamm kam, wird nicht nur dem bislang einzigen Keeper Coskun Gökce Konkurrenz, er auch gleich zum Saisonstart gefordert sein, weil der verletzte Gökce bis dahin ausfällt. Sogar ein dritter Torhüter könnte noch kommen. Anul Yavas, Mikail Karacahir (beide SpVg Bönen II), Mercan Akkaya, der vor seiner Pause in der A-Jugend des SVE Heessen spielte, komplettieren die Riege der Neuzugänge, sodass der Kader bei fünf Abgängen auf 21 Spieler angewachsen ist.

Sezer hat sechs Testspiele ausgemacht. Darunter Partien, in denen seine Mannschaft richtig gefordert wird – wie beim Landesligisten Hammer SpVg II (19. Juli), beim A-Liga-Spitzenteam des TSC Kamen (22. Juli) und gegen den Bezirksligisten TSC Hamm (8. August). Die weiteren Begegnungen: 25. Juli Olympos Menden (A), 28. Juli Preußen TV Werl (A), 2. August FC Pelkum (Pokal/A), 6. August SuS Lünern (H). - bob

Zugänge: Daniel Bednarek, Florian Bednarek, Ramazan Dincer, Mikail Karacahir, Ismail Oturak, Anul Yavas (alle SpVg Bönen II), Emre Tuzcuoglu (Yunus Emre), Mercan Akkaya (reaktiviert), Ramazan Özdemir (eigene zweite Mannschaft), Fatih Korkmaz (TSC Kamen)

Abgänge: Raphael Thiemann (SpVg Bönen), Dominik Kempe (Alte Herren SuS Lünern), Adem Batak (Preußen TV Werl), Erkan Vakifli (TuS Wickede), Tufan Kabakci (Ziel unbekannt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare