Zwei Bönener bei der Westfalenmeisterschaft

+
Karsten Rulle wurde ein schwerer Gegner zugelost.

BÖNEN -  In gewohnter Tradition treten die Tennisspieler, zumindest die Über-40-Jährigen, im Januar ihre Westfalenmeisterschaften in den verschiedenen Altersklassen an. 220 Aktive haben sich für die Wettbewerbe vom 20. bis 25. Januar in der Sportalm in Werne angemeldet. „Dies ist ein neuer Teilnehmerrekord“, sagt Corina Scholten von der Verbandsgeschäftsstelle, „was wiederum auch positiv zu bewerten ist. Die Meisterschaften werden angenommen.“

Nicht ganz so groß ist die Begeisterung bei den Bönener Aktiven. Lediglich zwei Spieler vom TV Rot-Weiß Bönen haben sich für die neun Herren- und fünf Damen-Konkurrenzen angemeldet. Karsten Rulle hofft auf ein langes Turnier bei den Herren 40. Michael Köhler ist bei den Herren 55 nicht chancenlos.

Rulle spielt am Donnerstag um 13.30 Uhr gegen Markus Seidl vom Gelsenkirchener TK, wo er in der Westfalenliga aufschlägt. Seidl ist zwei Leistungsklassen besser als Rulle (7) gelistet. Köhlers Gegner wird zwischen Peter Boczek (TF Wulfen/LK 10) und Rolf Girgenrath (VfT SW Marl/9) ermittelt. Köhler selbst hat die LK 9 und greift am Mittwoch um 17.30 Uhr ins Geschehen ein. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare