Auch VfK und IG starten mit ihren ersten Tests

+
Erstes Testspiel, alte Probleme: VfK-Trainer Dennis Juraschuk.

BÖNEN - Mit dem VfK Nordbögge und der IG Bönen bestreiten zwei weitere heimische Mannschaften ihre ersten Begegnungen in der Vorbereitung. Die beiden Mannschaften der SpVg Bönen und der TVG Flierich-Lenningsen gehen bereits in die zweite Testspiel-Runde.

TSC Kamen – SpVg Bönen (Sonntag 14.30 Uhr).

Frisch erholt aus dem Skiurlaub zurückgekehrt ist SpVg-Trainer gespannt auf den zweiten Testspiel-Auftritt seiner Mannschaft. Die wird gegen den starken A-Ligisten, der unter anderem vom Bönener Gültekin Ciftci betreut wird, wohl mehr gefordert als beim 3:0-Erfolg gegen den SuS Ennigerloh vor einer Woche. „Kamen ist offensiv gut besetzt. Wir wollen wenig zulassen und uns im Spiel nach vorne verbessern“, sieht Maurischat Baustellen auf allen Seiten des Spielfeldes. Grundsätzlich schraubt er die Erwartungen aber herunter. „Wir wollen uns vernünftig bewegen. Das ist für uns eher eine Laufeinheit.“ Jörn Holtmann hat Oberschenkelprobleme. Ruchan Akman hat nach einem Arbeitsunfall nur eingeschränkt trainiert.

VfK Nordbögge – VfK Weddinghofen (Sonntag 14.30 Uhr).

Sein erstes Testspiel bestreitet der VfK am Sonntag – und schon plagen Trainer Dennis Juraschuk die alten Probleme: „Es geht so weiter wie im letzten Jahr.“ Denn auch zum Start haben die Nordbögger einige Verletzte. Marcel Kloda, Sebastian Krohmke, Sebastian Schneck und Cengiz Güner fallen vorerst aus. Juraschuk hat sich mit dem verbleibenden Team in der ersten Trainingswoche auf Grundlagenausdauer konzentriert. „Wir haben so gut wie nichts mit dem Ball gemacht“, erklärt er. Dementsprechend sind die Erwartungen gegen Weddinghofen niedrig. „Wir wollen reinschnuppern und engagiert und freudig spielen“, so Juraschuk.

TuRa Bergkamen – IG Bönen (Sonntag 14.30 Uhr).

Einen echten Brocken haben die Bönener sich zum Auftakt ihrer Testspielreihe ausgesucht. Dennoch möchte IG-Trainer Ayhan Sezer natürlich eine ordentliche Vorstellung seiner Mannschaft gegen den Bezirksligisten sehen. Er begrüßt die Neuzugänge Murat Oturak, Ali Soyarslan, Furkan Aydeniz, Dominik Kempe und den Kroaten Albert Strumel, der nach Deutschland gezogen ist und sich bei der IG angemeldet hat, neu im Team.

Hammer SC II – TVG Flierich-Lenningsen (Sonntag 13 Uhr). Nach der guten Leistung im ersten Testspiel am vergangenen Sonntag gegen Massen II hofft TVG-Trainer Thorsten Müller auf eine Fortsetzung. Noch weiß er jedoch nicht, wer ihm in Westtünnen zur Verfügung steht. Die Bennemann-Brüder kehren wohl ebenso wie Sebastian Lüblinghoff in den Kader zurück. Jan Baßdorf und Philip Busch beispielsweise sind aber gesundheitlich angeschlagen. Die Neuzugänge Fabian Henkel und Thorsten Lux fehlen nach ihrem guten Einstand. Gegen den C-Ligisten will Müller das Angriffsspiel forcieren. „Wir wollen was ausprobieren“, erklärt der Trainer, der auf eine gute Besetzung hofft, „damit wir offensiv etwas machen können.“

Olmypos Menden – SpVg Bönen II (Sonntag 15 Uhr).

Die Abwehrarbeit stellt auch im neuen Jahr die größte Baustelle für SpVg-Coach Ralf Thiemann da. „Wir wollen weniger Gegentore kassieren. Vorne können wir ja immer eins schießen“, sagt der Trainer. Dementsprechend experimentiert er auch gegen den B-Ligisten von früheren Bönener Coach Norbert Pannek vorrangig in der Defensive. Gegen Königsborn beim 4:5 vor Wochenfrist ging das daneben, was Thiemann nicht davon abhält, es weiterzuprobieren. „Dafür sind diese Spiele da.“ - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare