1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

SpVg schlägt Flierich 5:4 – Munteres Toreschießen am Rehbusch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nico Neufeld (l.), Sebastian Schlieper
Der 1:1-Ausgleich: Bönens Torschütze Nico Neufeld (l.) setzt sich gegen Flierichs Sebastian Schlieper durch. © Stock

BÖNEN ▪ Viele Fehler, offene Abwehrreihen und ein rutschiger Rasenplatz sorgten am Rehbusch für einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag. Die klassenhöhere SpVg Bönen setzte sich im Testspiel-Derby 5:4 gegen den TVG Flierich-Lenningsen durch.

Zunächst sah es nicht gut aus für Bönen: Andy Konrad brachte die Gäste 1:0 (8.) in Führung. Danach spielte fast nur noch die SpVg. Trotz einiger guter Chancen traf nur Neufeld (1:1/24.) sehenswert nach Zuspiel des einsatzfreudigen Hakan Elik.

Auch nach dem Wechsel hatten die Bönener mehr und bessere Chancen, doch der TVG hielt – ganz untypisch – dank hoher Effizienz im Abschluss bis zum 4:4 Anschluss. Dennis Hohn (51.) hatte die Gäste zunächst 2:1 in Front geschossen, ehe Elik (66.) und Bulion (68.) die Partie per Doppelschlag zum 3:2 drehten. Zwar glichen die Fliericher durch Daniel Biermann (79.) und Bastian Eickhoff (86.) noch zweimal zum 3:3 bzw. 4:4 aus, Treffer von Florian Bednarek (4:3/80.) und David Wündisch (5:4/88.) brachten der SpVg aber den Sieg. ▪ sst

SpVg: Behrend – Bulion, Gniatkowski, Elik, Neufeld, Korkmaz, Hussein, Da. Sorge, Do. Sorge, Sadrinna, Wündisch, Meisel, Bednarek

TVG: Schulz – J. Biermann, Bozer, Schlieper, Konrad, De. Hohn, St. Hohn, Eickhoff, Seiffert, Baltzer, Bartnik, R. Dincer, Speckenwirth, D. Biermann

Auch interessant

Kommentare