SpVg Bönen verliert ersten Punkt gegen starke Hölzkener

+
Wurde von der TuS-Verteidigung richtig gefordert: Sedat Cakir.

Bönen -  TuS Lohauserholz II – SpVg Bönen 2:2 (0:1). Bönens Trainer Hendrik Dördelmann hatte trotz der eindeutigen Tabellensituation ein schweres Spiel erwartet. Und er behielt Recht. Ausgerechnet der Tabellenvorletzte aus dem Hölzken knöpfte dem -dritten einen Punkt ab. Und das völlig verdient.

Die Gastgeber präsentierten die reifere Spielanlage, waren zweikampfstark, doppelten oft und ließen dem Gast folglich wenig Raum – und sie spielten Fußball. Auch nachdem sie Hendrik Kree in der 62. Minute wegen der Beleidigung von Ali Öncül verloren. Der Hölzkener sah die rote Karte. Die Bönener hingegen wirkten auch während des halbstündigen Überzahlspiels oft hilflos, verzettelten sich in Einzelaktionen. „Nee. Das war nicht gut, das hätten wir viel besser ausspielen müssen“, räumte Dördelmann ein. „Der TuS hat uns alles abverlangt. Wir haben einfach zuwenig Torchancen herausgespielt“, erklärte er.

Eine der wenigen nutzte Kevin Scheibke bereits in der 13. Minute zum 0:1. Manuel Müller hatte sich bis zur Grundlinie durchgesetzt. Seinen scharfen Pass musste Scheibke nur noch über die Linie drücken. Direkt nach dem Wechsel gelang dem TuS der 1:1-Ausgleich (50.): Der starke Andre Bockelbrink hatte geflankt, Philip Schimmler stand am zweiten Pfosten blank. „Da waren wir noch nicht wieder auf dem Feld“, erklärte Dördelmann. Nicht im Bilde war die komplette SpVg-Deckung auch beim zweiten Gegentreffer: Henning Kastilan traf per Freistoßflanke aus über 30 Metern direkt (80.). Björn Kempe hatte zwischendurch mal die Brechstange ausgepackt und ein Solo mit einem Flachschuss aus 15 Metern zum 2:1 für die Gäste abgeschlossen (70.).

„Auch, wenn es uns nicht wirklich weiter hilft, bin ich zufrieden – wir sind die erste Mannschaft, die Bönen einen Punkt nimmt“, sagte TuS-Coach Rainer Franke: „Wir werden weiterhin kleine Schritte machen.“

TuS: Goeke – Havers (76. Lange), Kree, Schimmler (81. Lauter), Hubert, Ruppel, Schröer, Kastilan, Bockelbrink, Böcker, Walter

SpVg: Heller – Müller (79. Koslowski), Poljsak (89. Senel), Güner, Öncül (66. Thiemann), Symmank, Kempe, Scheibke, Wittwer, Korkmaz, Cakir

Tore: 0:1 Scheibke (13.), 1:1 Schimmler (50.), 1:2 Kempe (70.), 2:2 Kastilan (80.)

Bes. Vork.: Rote Karte wegen Beleidigung gegen Kree (TuS, 62.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare