SpVg Bönen gut im punkten gegen das Oberhaus

+
Ramazan Dincer wird der Bönener SpVg im Sonntagsspiel gegen den Tabellenzweiten Drensteinfurt fehlen.

BÖNEN -  Bezirksliga (7): SpVg Bönen – SV Drensteinfurt (So., 14.30 Uhr, Sportplatz am Rehbusch). Gegen das Liga-Oberhaus sah die SpVg Bönen bisher meist gut aus. Bei der SG Bockum-Hövel (2:3) hielt der Liganeuling lange mit. Am vergangenen Wochenende holten die Bönener als Tabellenzehnter einen Punkt beim ehemals -dritten RW Westönnen.

„Es war zwar ein unverdienter Punkt, aber was soll´s“, so SpVg-Trainer Axel Maurischat. „Richtig gut gespielt haben wir dafür gegen den damaligen Ersten TuS Wiescherhöfen“, erinnert er an das 3:1 vor heimischem Publikum. „Am Rehbusch haben wir bisher sowieso erst einmal verloren – gegen Rhynern“, “, erklärt Maurischat.

Also stimmen die Voraussetzungen für die kommende Partie gegen den nächsten „Großen“, den SV Drensteinfurt? Nicht ganz, denn Maurischat plagen arge Personalprobleme:.Ramazan Dincer spielt in München Billard, Thorsten Renk plagt die Leiste, Tobias Wittwer der Rücken. „Außerdem hat Felix Holtbrügger einen gebrochenen Zeh“, sieht der Bönener Coach die in den vergangenen Spielen gezeigte Stabilität in der Defensive in Gefahr. „Personell pfeiffen wir also aus dem letzten Loch.“

Immerhin scheint auch Drensteinfurt ein wenig die Puste auszugehen. Die gaben nach einem 1:1 gegen den Tabellensiebten Vorwärts Ahlen nämlich die Tabellenführung an Bad Westernkotten weiter.

„Ich habe gehört, der Gegner hat zwei sehr gute Stürmer“, weiß Maurischat nicht viel über die Münsterländer, die ihre dritte Bezirksligasaison spielen. Mit 23 Treffer aus elf Spielen ist die Offensive allerdings aber gar nicht so furchteinflößend – Bönen erzielte 16 Tore. Allerdings ist die Defensive des Gastes stark: Wie der neue Ligaprimus kassierte der SV bisher erst zwölf Gegentore. - ml

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare