SpVg patzt gegen BVH

+
Die Bönener um Hakan Elik (links) hatten gegen den BV 09 Hamm Abschlusspech.

BÖNEN - An die schlechte Leistung der Vorwoche beim 1:0-Sieg gegen den Ortsrivalen IG Bönen knüpfte die SpVg Bönen, Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A1, am Sonntag nahtlos an. Nur das den Gastgebern diesmal mit dem BV 09 Hamm ein Team gegenüberstand, das durchaus Fußball spielen, und insbesondere gut kontern kann. „Der Sieg geht absolut in Ordnung“, urteilte ein enttäuschter Trainer Axel Maurischat nach 90 Minuten. „Die haben das, was wir vorgegeben haben wieder nicht umgesetzt und so gespielt wie sie wollten“, erklärte er nach der 2:4 (0:1)-Niederlage.

In der ersten Hälfte neutralisierten sich der Tabellenneunte und der Spitzenreiter weitgehend. Schiedrichter Walter Kilian gab in der 38. Minute den ersten Treffer nicht. Daniel Sadrinna hatte eingenetzt, Kilian sah Passgeber Dominik Sorge aber im Abseits. Zwei Minuten später jubelte der Gast: Es war ein Sonntagsschuss, mit dem Dennis Vittinghoff aus 25 Metern zum 0:1 traf. Hristos Solakis hatte noch vor der Pause die Ausgleichschance, scheiterte aber an BVH-Torwart Mischa Faesing (42.). Beim nächsten Angriff traf Stefan Herfurth hörbar den Fuß Sadrinnas, der einschießen wollte – der Elfmeterpfiff blieb aus.

Auch die erste gute Szene nach dem Seitenwechsel gehörte den Gastgebern. Ruchan Akman bereitete vor. Dann scheiterte erst Hakan Elik an Faesing, anschließend Sadrinna (49.). BVH-Coach Heinz Schroth hatte offensichtlich ein gutes Händchen beim Personal. Der für den Torschützen eingewechselte Manuel Kampmann erzielte das 0:2 (53.). Quasi im Gegenzug setzte sich Kevin Scheibke durch, umspielte Faesing und schob zum 1:2 ein (54.).

In der Folge sah das Aufbauspiel der Bönener aber selten konstruktiv aus. Es war eher die sprichwörtliche Brechstange, die die Gastgeber auspackten. Beinahe mit Erfolg: Arenz wurde in der 70. Minute deutlich außerhalb des Strafraums von Muhammet Harsit gefoult. Sadrinna scheiterte mit dem geschenkten Strafstoß an Faesing. Ein weiterer Konter in der 80. Minute sorgte für die Entscheidung. SpVg-Torwart Marco Behrend parierte zunächst gegen Artur Pfafenrot. Der abgewehrte Ball landete aber im Fuß von Patrick Schroth, der aus 20 Metern ins leere Bönener Tor traf. In der 85. Minute sorgte Arenz nach Vorarbeit von Elik und Malik Öncül mit dem 2:3 für den erneuten Anschlusstreffer. Das 2:4 besorgte Ernur Algan in der Nachspielzeit. Er traf ins leere Tor, da Behrend stürmte.

„Die waren einfach galliger“, schloss Maurischat. Der Vorsprung des Tabellenführers schrumpfte vor dem Derby in Nordbögge am Sonntag von vier auf einen Punkt, da Verfolger Pelkum in Rünthe 5:1 gewann. - ml

SpVg: Behrend – Holtbrügger, Solakis (52. Wittwer, Gözütok (52. Arenz) Elik, Scheibke, Güney, Sadrinna, Akman (72. Dördelmann, Sorge, Öncül

BV 09: Faesing – Krivan, Siewert, Schroth, Wotschel, Pfafenrot, Keßler (55. Frigge), Vittinghoff (46. Kampmann, 60. Melbert), Herfurth,Harsit, Algan

Tore: 0:1 Vittinghoff (40.), 0:2 Kampmann (53.) 1:2 Scheibke (54.), 1:3 Schroth (80.) , 2:3 Arenz (85.), 2:4 Algan (90.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare