SpVg Bönen, VfK Nordbögge und IG Bönen testen

+
Zurück aus der Türkei: SpVg-Neuzugang Sedat Cakir.

BÖNEN - Am letzten Wochenende vor dem Start in die zweite Serie ist das Programm an Vorbereitungsspielen der heimischen Fußballer überschaubar. Der VfK Nordbögge musste seine Generalprobe gegen den SuS Lünern absagen, während der TVG Flierich-Lenningsen seine Zeit in die Platzpflege am Butterwinkel investiert.

SVE Heessen – SpVg Bönen (Sonntag 15 Uhr/Marienstadion). Erst am Freitagnachmittag machte SpVg-Trainer Axel Maurischat die Partie mit dem A-Liga-Spitzenteam klar. Er will in Heessen letzte Erkenntnisse vor dem Wiederbeginn der Meisterschaft gewinnen. „Eigentlich“, so sagt er, „will man eine Woche vorher ja die Startformation spielen lassen“. Aber die aktuelle Lage im Kader macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Niklas Link, Tobias Wittwer und Hakan Elik fallen aus. Dazu sind die Einsätze von Felix Holtbrügger und Sören Symmank fraglich. Im Vergleich zur Vorwoche sind immerhin Sedat Cakir und Yusuf Güney zurück im Kader. So will Maurischat sehen, welche Alternativen sich zu seiner Wunschelf aufdrängen.

TSC Kamen – IG Bönen (Sonntag 15 Uhr/Schulzentrum Kamen). Als „Abschlussprüfung“ tituliert IG-Coach Ayhan Sezer die Partie bei seinem Vorgänger als Trainer, Gültekin Ciftci. Die Kamener zählen zu den Spitzenteams der Kreisliga A2. „Das ist eine sehr gute Mannschaft und eine harte Prüfung, die wir bestehen müssen“, sagt Sezer. Ihm fehlen zudem vermutlich einige Akteure. Sherif Karahan, Erkan Vakifli, Tufan Kabakci, Adem Batak und Sener Yagci waren oder sind krank. Samed Özgüc ist in der Türkei und Mohammed Gümüs hat Prüfungsstress. Der Bönener Coach appelliert daher an die verbliebenen Akteure, clever zu spielen. „Wenn wir läuferisch nicht mehr mithalten können, dann muss der Ball eben weiter rollen“, sagt Sezer. Das Ergebnis ist ihm am Ende unwichtig: „Eine Niederlage muss aber nicht sein.“

VfK Nordbögge II – SV Stockum II (Sonntag 13 Uhr/Feuerwache). In seinem ersten Spiel als hauptamtlicher Trainer gibt Christian Wache seinen Akteuren die einfache Dinge mit auf den Weg. Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der C-Liga Lüdinghausen fordert er „Laufbereitschaft, dass die Leute füreinander arbeiten und dass wir uns diszipliniert an unser System halten“. Wache hält sein Team, dass in der B-Liga gegen den Abstieg kämpft, auch nicht für favorisiert. Der Kader ist für den erst zweiten Test in der Vorbereitung aber gut besetzt – im Gegensatz zu den Trainingseinheiten. Und daher will Wache vor allem das Zusammenspiel fördern: „Ich muss sehen, wie ich die Spieler vernünftig einsetze.“

SSV Hamm IV – SpVg Bönen II (Sonntag 12.30 Uhr). Zwei Wochen hat SpVg-Trainer Ralf Thiemann seinen Akteuren eine Spielpause gegeben. „Die Vorstellungen in den beiden Testspielen waren einfach zu desolat“, so der Coach. Sein Team kassierte erst fünf, dann acht Gegentore. „Das ist mit einem überragenden Torwart Steven Steinwachs eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit“, ist Thiemann ratlos. Daher wundert auch die Zielsetzung des Trainers für die Generalprobe am Sonntag auf dem Sportplatz am Südpark in der Nähe des Hammer Tierparks nicht: Wir wollen mal keins oder nur ein Gegentor kriegen. Das hat höchste Priorität“, sagt der Trainer. Thiemann warnt auch davor, den SSV auf die leichte Schulter zu nehmen: „Das ist keine D-Liga-Mannschaft, die können locker Kreisliga B spielen.“ Die Hammer sind mit 68:10 Toren ungeschlagener Spitzenreiter der D1. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare