1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

SpVg Bönen II und IG-Reserve gewinnen Nachholspiele

Erstellt:

Von: Markus Liesegang

Kommentare

IG-Kapitän Tamer Saglam dreht nach seinem 1:0-Führungstreffer jubelnd ab.
IG-Kapitän Tamer Saglam dreht nach seinem 1:0-Führungstreffer jubelnd ab. © Liesegang Markus

Erfolgreich gestalteten die beiden Bönener Reservemannschaften ihr Nachsitzen unter der Woche in der Fußball-Kreisliga B (1).

Bönen – Die SpVg II gewann am Donnerstag das Spiel gegen einen starken Yunus Emre HSV durch Tore von Mehmet Duman und Atacan Iskan, während die IG-Zweite ihre Partie gegen sehr zurückhaltend agierende Liga-Mitfavoriten aus Heessen mit 2:0 für sich entschied. Auf der Asche am Schulzentrum trafen Tamer Saglam und Cagatay Kaya.

Ein Spiel dauert auch mal 100 Minuten

SpVg Bönen II – Yunus Emre HSV 2:1 (1:0). Es war der erwartet spielstarke Gegner, den die Bönener auf dem Rasen am Rehbusch empfingen. Die Hammer machten das Spiel. Der Gastgeber hielt mit seinen Mitteln dagegen. Das hieß für die Rehbusch-Elf 100 Minuten Kampf gegen Ball und Gegner – der Schiedrichter ließ tatsächlich zehn Minuten nachspielen, obwohl es wegen des fehlenden Flutlichts auf dem Rasenplatz schon ziemlich duster wurde.

„Es war ein glücklicher Sieg“, gab SpVg-Trainer Marco Wittwer zu. „Die haben uns ganz schön unter Druck gesetzt. Wir können uns bei einem bärenstarken Eloy Hahner bedanken“, lobte er den Mann im Tor. In der 90. Minute verhinderte Hahne mit einer Glanzparade den Ausgleich der Hammer. Er parierte einen Kopfball aus sechs Metern des völlig freistehenden Muhammed Yilmazer.

Malik Öncül triffft zum Sieg

Auf der anderen Seite hatte Yunus Emre zuvor Glück gehabt, weil ein Kopfballaufsetzer von Mehmet Duman nach Eckball von Patrick Luboch knapp über das Lattenkreuz segelte. Der Abwehrmann brachte die Bönener in der 15. Minute in Führung, Benjamin Lehnertz hatte nach einem Luboch-Eckball abgelegt. Ein Foulelfmeter, verwandelt von Bilal Sari, führte kurz nach dem Wechsel (50.) zum 1:1-Ausgleich. Den Siegtreffer erzielte Iskan nur fünf Minuten später nach schönem Pass in die Lücke von Malik Öncül (55.).

SpVg II: Hahne – Özgüc, Al Kawaz, Duman, Tuszuoglu (60. Korkmaz), Tasdelen (80. WQuint), Senel, Luboch (88. Alkan), Öncül, Iskan, Lehnertz

Tamer Saglam: Erst Retter, dann Torschütze

IG Bönen II – SVE Heessen II 2:0 (1:0). Die erste Großchance im bis dahin zerfahrenen Spiel hatte der Gast: Tamer Saglam klärte einen Kopfball des Hammer Abwehrchefs Jan Spiekermann auf der Linie. Saglam, eigentlich Verteidiger, war auch zum verspäteten Saisonauftakt der Bönener wie schon in der Vorbereitung fürs Toreschießen zuständig: Er traf nach einem dicken Patzer von Heessens Tim Kutschka, der zu kurz zum Torwart zurückköpfte, zum 1:0 (29.).

„Wir haben eben im Moment einen Stürmermangel“, erklärte Trainer Gültekin Ciftci. Macht ja nichts, wenn die Ersatzstürmer treffen und die Deckung wenig zulässt. „Yusuf Bouaid und Kenan Özkan, der ja lange gefehlt hat waren richtig gut hinten drin“, so Ciftci.

Heessen wagte nach dem Wechsel ein bisschen mehr. Es war aber erneut ein Bönener, der traf. Cagatay Kaya ließ nach einem langen Ball zwei SVE-Verteidiger aussteigen und traf per Außenristlupfer zum 2:0 (60.).

IG II: Onur – Saglam, Bouaid, Cebar, B. Akkaya (86. Gündogdu), Gün, Özkan, Avci (56. Saritelli), Kaya (66. Öz), Güney, M. Akkaya

Auch interessant

Kommentare