Fußball-Kreisliga A

SpVg Bönen empfängt den Topfavoriten

Gegen Kamen fehlt Kerim Gercek der SpVg.
+
Gegen Kamen fehlt Kerim Gercek der SpVg.

Bönen - Die Saison in der Fußball-Kreisliga A1 ist noch jung, doch wenn ein Team, das sich eine Platzierung im ersten Tabellendrittel vorgenommen hat, nur einen Sieg, dafür aber bereits drei Niederlagen auf dem Konto hat, ist etwas faul.

Bönen - „Das ist ein klassischer Fehlstart. Das muss man so sagen“, redet Spielertrainer Cengiz Güner nicht groß herum.

Ob der SpVg ausgerechnet am Sonntag die Trendwende gelingt, bleibt abzuwarten – das weiß auch Güner: „Da muss man sich nur den Gegner anschauen.“ Um 15 Uhr gastiert der VfL Kamen am Rehbusch – kein Geringerer als der Topfavorit der Liga, der mit vier Siegen und 17:2 Toren gestartet ist. „Kamen hat brutale Qualität. Da sind nicht nur elf Topleute, sondern 15, 16 super Spieler. Die Auswechselspieler könnten überall in der Kreisliga A in der Startelf stehen“, sagt Güner über den mit höherklassigen Akteuren reichlich gespickten VfL-Kader.

Güner: „Teilweise erschreckend“

Die SpVg ist dagegen auf der Suche nach sich selbst. Zuletzt beim TSC Kamen (0:3) „war das teilweise erschreckend“, sagt Güner: „Das war wieder so ein Absturz. Wenn man nur eine Ecke und zwei Torschüsse hat, hat man zurecht verloren“, bilanziert er und schließt den eigenen Auftritt in der Innenverteidigung mit ein. Dass die Bönener es können, haben sie in der Saison jedoch auch schon gezeigt. „Wir müssen unsere beste Leistung zeigen, in der Defensive zu 100 Prozent aufpassen, und da muss die komplette Mannschaft defensiv arbeiten“, fordert Güner für Sonntag.

Innenverteidiger Miles Gottschlich fehlt allerdings, nachdem er beim TSC umgeknickt war. Außenverteidiger Kerim Gercek muss arbeiten, während Kapitän Berat Özgüc ein angeschwollenes Knie hat. Noch besteht aber Hoffnung auf einen Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare