1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

20 wollen spielen: Cengiz Güner hat die Qual der Wahl

Erstellt:

Von: Jan-Niklas Dalley

Kommentare

Spielertrainer Cengiz Güner von der SpVg Bönen steht am Spielfeldrand.
Trainer Cengiz Güner (rechts) hat am Sonntag die Qual der Wahl. © Liesegang Markus

Die Vorfreunde macht sich bei den Spielern der SpVg Bönen bemerkbar. Denn das erste Mal im neuen Jahr dürfen sie ein Spiel auf dem Großfeld bestreiten.

Bönen - „Ich glaube, sie haben Lust zu spielen. Irgendwann kribbelt es und immer nur laufen, das macht keinen Spaß“, meint SpVg-Coach Cengiz Güner. Denn in den vergangenen Einheiten sahen die Bönener Spieler nur selten den Ball.

Erster Test gegen den BSV Heeren

Abgesehen vom Hallenturnier am vergangenen Wochenende standen viele Konditionstrainings an. Mit der verbesserten Grundfitness soll das Team vom Rehbusch gegen den Ortsnachbarn BSV Heeren bestehen. Der Testspielgegner spielt in der parallenen Kreisliga-A-Staffel und hat bisher 26 Punkte gesammelt. Bei den Bönenern stehen nur 17 Zähler auf dem Punktekonto.

Mit einer Dreierkette starten

„Die Jungs sollen Spaß haben“, hält Güner fest, der in etwa ein Duell auf Augenhöhe erwartet, aber dem BSV einen Vorteil zuspricht. „Sie sind unglaublich robust.“ Vor heimischer Kulisse würden die Heerener besonders stark auftreten. Im ersten Testspiel der Rückrunde hat der Übungsleiter viele Möglichkeiten etwas auszuprobieren. So möchte er mit einer Dreierkette in die Partie starten und nach der Halbzeit auf eine Vierkette umstellen. „Der Kader gibt das her.“ Optionen hat er zur Genüge: 20 Spieler hoffen am kommenden Sonntag auf ihre Einsatzzeiten. Damit alle zum Zuge kommen, wird viel durchgewechselt.

Abdurrahen gibt sein Debüt

Auf dem Heerener Kunstrasen dem wird zudem ein Neuzugang sein Debüt feiern. Ali Abdurrahen wechselte von der IG Bönen zur SpVg. Der 20-Jährige trainierte bereits mehrfach mit und hinterließ beim Trainer einen guten Eindruck. Da sich der Ortsrivale auflöste, war der Vereinswechsel unkompliziert. Hingegen sind Marvin Stappert, Batuhan Gür und Ismail Oturak verhindert. Über dem Einsatz von Max Kleibohm steht ein Fragezeichen.

Auch interessant

Kommentare