Reiten

Sportler und Pferde sind bei der RG Bönen-Hacheney unter sich

Rene Sontag gewann im Vorjahr mit Chenaya das abschließende M-Springen beim Turnier der Reitgemeinschaft Bönen-Hacheney.
+
Rene Sontag gewann im Vorjahr mit Chenaya das abschließende M-Springen beim Turnier der Reitgemeinschaft Bönen-Hacheney.

Eine Siegerehrung wird es in diesem Jahr an der Heidestraße nicht geben. Auch keine Schleifenvergabe durch die Sponsoren.

Bönen - Auf ihr Sommerturnier wollen die Verantwortlichen und Aktiven der Reitgemeinschaft Bönen-Hacheney aber nicht verzichten. An drei Tagen des kommenden Wochenendes, vom 31. Juli bis zum 2. August, stehen auf der Anlage im Bönener Süden die Turnierreiter im Mittelpunkt.

Das Event ist durch die Hygnieneauflagen der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. „Wir haben die Startplätze auf 567 limitiert“, sagt Vereinsvorsitzende Sabine Kroll. In normalen Zeiten sind es bei der Reitgemeinschaft weit mehr als doppelt so viele. „Das Turnier ist geschrumpft“, sagt Kroll. 18 Prüfungen in Dressur und Springen stehen auf dem Programm. Start ist täglich um 8 Uhr, sportliche Höhepunkte die Wettbewerbe der Kategorie M.

Das Sommerturnier bekommt nicht nur dadurch einen ganz anderen Charakter. Der Reitsport tritt vehement in den Vordergrund, das gesellschaftliche Ereignis arg in den Hintergrund. Verzichten werde der Verein auf die Zuschauer ziehenden Wettbewerbe wie zum Beispiel die Führzügelklasse. Auch populäre Angebote wie das Springreiten in Verkleidung finden in diesem Jahr nicht statt. „Es wird nur Prüfungen der Leistungsprüfungsordnung, LPO genannt, geben“, beschreibt Kroll. Die Starter brauchen also eine entsprechende reiterische Ausbildung und Turniererfahrung.

Zuschauer sind nicht zugelassen

Es wird keinen Reitshop, kein Kuchenzelt, keinen Bierwagen geben. „Getränke gibt es nur aus Flaschen, ein Pommeswagen wird auf dem Gelände stehen“, blickt Kroll auf die Versorgungslage an den drei Tagen. „Ich denke, die Reiter, die anreisen, bringen selber etwas mit. Außerdem reiten die und sind nach Abschluss der Prüfungen sofort wieder weg.“

Apropos Zuschauer: Auf das Gelände an der Heidestraße dürfen 2020 ausschließlich Reiter. Diese dürfen pro Pferd eine Begleitperson mitbringen, die ebenfalls mit ihren Kontaktdaten gemeldet werden muss. Auf das Gelände kommt nur der, der sich in eine Anwesenheitsliste einträgt und ein sichtbares Bändchen trägt. Ein Turnier ohne „normale“ Zuschauer und Drumherum auszurichten, kam für Hacheneys Ortsnachbarn, den Reit- und Fahrverein Nordbögge-Lerche, nicht in Frage. Der sieht sein Turnier als gesellschaftliches Ereignis und verzichtete in diesem Jahr auf die Ausrichtung. „Wir machen es für die Reiter und den Sport. Man hat ja aus Mangel an Turnieren kaum die Gelegenheit in den Parcours zu gehen. Ausgeschriebene Wettbewerbe sind sofort ausgebucht“, erklärt Kroll.

Ein Verlustgeschäft? „Wir werden wohl plus minus Null herausgehen“, sagt Kroll. Die Sponsoren hätten dem Verein die Stange gehalten, die Reiter müssten auch die übliche Coronaabgabe zur Meldegebühr zahlen. Preisgelder sind ebenfalls geschrumpft. Das ignorieren die Teilnehmer. Die einen sind „heiß“ auf Turniere. Und viele Berufsreiter wollen auch ihre Tiere präsentieren. „Die Prüfungen für die jungen Pferde sind gut genannt. Die kommen ja sonst nicht so zum Zuge in diesem Jahr“, so Kroll. So ein Reitturnier ist schließlich auch ein bisschen Verkaufsshow.

Der Zeitplan

Freitag, 31. Juli

8.00 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. A

10.00 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. L

12.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. L Trense

15.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* Kandare

17.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. M Kandare

Samstag, 1. August

8.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. A*

10.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. A**

13.30 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. A*

15.00 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. A**

16.30 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. L

18.00 Uhr: Punktespringprüfung Kl. A** mit Joker

Sonntag, 2. August

7.30 Uhr: Stilspringprüfung Kl. A*

9.15 Uhr: Springprüfung Kl. A**

11.00 Uhr: Springprüfung mit steig. Anforderungen Kl. A**

12.45 Uhr: Stilspringprüfung Kl. L

14.15 Uhr: Springprüfung Kl. L

15.45 Uhr: Springprüfung mit steig. Anforderungen Kl. L

17.30 Uhr: Springprüfung Kl. M* mit Stechen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare