Sportgala

Gala für die besten Sportler des Kreises

+
Freuen sich auf die zweite Sportgala des Kreises (von links): Fabian Schäfer (KSB-Marketing), Klaus Stindt (Vorsitzender KSB), Jens Schmülling (SPD-Fraktion Unna) mit dem Preis „Union“ in der Hand, Jürgen Schäpermeier (Stadtwerke) und Martin Kolander (Prokurist UKBS).

Bönen - Kanu, Rad, Bob, Schwimmen, Eishockey und vieles mehr – die Nominierten für die Sportler, Sportlerin und Mannschaften des Jahres im Kreis Unna bilden die große Vielfalt des Sports in der heimischen Region ab. Am kommenden Freitag, 22. Juni, wird in der feierlich geschmückten Stadthalle Unna auf der Sportgala des KSB Unna zum zweiten Mal der „Union“ für die Besten verliehen.

 „Wir wollen den Sportlern etwas zurückgeben, und das muss in einem würdigen Rahmen passieren. Das muss eine Topveranstaltung sein“, erklärt Klaus Stindt, der Vorsitzende des Kreissportbundes Unna, warum der KSB nach der gelungenen Premierenveranstaltung seinen herausragenden Athleten erneut die große Bühne bereitet. Mit Julia Ritter kann sogar eine Sportlerin ihren Titel verteidigen. Die Kugelstoßerin und Diskuswerferin muss sich aber mit Bobfahrerin Laura Nolte und der Kanutin Zoe Jakob gegen starke Konkurrentinnen durchsetzen. Bei den Herren wird es einen neuen Preisträger geben. Denn der Vorjahressieger Denis Schmitz aus Bönen ist nicht nominiert. Die Radfahrer Lucas Liß und Michel Heßmann streiten sich mit Schwimmer Adam Karas um den Sieg. Bei den Mannschaften hat die Jury für die Eishockey-Frauen des EC Bergkamener Bären, das Triathlonteam des TV Werne und die Reiter des RV Fritz Sümmermann gestimmt. „Wir haben auf der Liste Nationalmannschaften, Championate, Weltmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften. Ich denke, da sind wir ganz gut positioniert“, sagt Stindt zu dem Leistungsniveau der Nominierten. Der KSB hatte sich zuvor mit Vertretern der Stadt- und Gemeindeverbände getroffen und aus deren Vorschläge die Top Drei ausgewählt wurden. Durch die Veranstaltung wird wieder Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann führen, der mit seiner lockeren Art und seiner guten Vorbereitung auf die Sportler im Vorjahr für einen unterhaltsamen Abend sorgte. Ihm zur Seite steht Carina Schlief, die die Moderation des „Sportsozialpreises“ und für die neu ausgerufene Kategorie „Junges Ehrenamt“ übernehmen wird. Mit dem Sozialpreis wird die Stiftung „help and hope“ von Landesministerin Ina Scharrenbach geehrt. „help and hope“ hat uns in den vergangenen Jahren im Bereich Integration sehr viel geholfen“, begründet Stindt die Wahl. Mit dem Ehrenamt sollen engagierte Leute im Alter von 16 bis 26 Jahren gewürdigt werden. Der KSB verzichtete nach den Vorschlägen seiner Unterverbände auf eine weitere Reduzierung, will allen die Ehre zu Teil werden lassen. Auch die Bönener Carolin Deutsch als Übungsleiterin und 2. Vorsitzende der RGS Bönen und Jugendwartin des GSV Bönen sowie Marvin Manz als Vorsitzender, Trainer und Schiedsrichter bei der TuS Bönen werden auf die Bühne gerufen. „Es ist gut, dass auch die Leute in der zweiten Reihe den Platz finden, der ihnen gebührt“, sagt der SPD-Politiker Jens Schmülling als Vertreter der Politik in der Wahlkommission. Nachdem Stindt und Co. im Vorjahr den Zeitplan arg überzogen haben, versprechen sie diesmal eine kurzweilige Veranstaltung. In dem knapp eineinhalbstündigen Programm sind für die 340 Gäste trotzdem spektakuläre Vorführungen und Musik eingebunden. Während des Programms wird der international erfolgreiche DJ Michael Mayer „das Galaformat mit peppigem Sound“ bereichern, wie es Stindt sagt. Er sorgt auch für Musik bei der anschließenden Aftershow-Party in der Stadthalle. Der KSB-Kreisvorsitzende hofft, dass er und seine Mitorganisatoren die Kinderkrankheiten des Debüts beseitigt haben: „Wir wollen die Stolpersteine umschiffen.“ Alle 340 Karten sind an Sponsoren und Bekannte der Nominierten vergeben. Stindt denkt aber darüber nach, wie die Veranstaltung künftig weiter geöffnet werden kann.

Sportlerin des Jahres

Zoe Jakob (Kanu, 17 Jahre, Schwerte): Canadier-Einer, 6. Junioren WM 1. Junioren-WM Teamwettbewerb, 2. Junioren-EM, 2. Junioren-EM; 4. U 18-DM im Stabhochsprung im Sommer, 4. U 20-DM im Winter
Laura Nolte (Bob, 19 Jahre, Unna): U 23-Europameisterin, 2. Gesamteuropacup, U 23-Weltmeisterin, Deutsche Juniorenmeisterin
Julia Ritter (Leichtathletik, 20 Jahre, Bergkamen): je 2x deutsche U 20-Meisterin mit Kugel und Diskus, Europameisterin, DLV-Jugendleichtathletin des Jahres

Sportler des Jahres

Michel Heßmann (Radfahren 17 Jahre, Unna): Deutscher Meister Straßenrennen, Deutscher Meister Punktefahren Bahn, 2. Zeitfahren European Olympic Youth Games
Adam Karas (Schwimmen, 17 Jahre, Fröndenberg): 3x Gold Internationale DM offene Wertung, 2x Gold Internationale DM Jugendwertung, 2x Gold European Youth Games, 1x Bronze World Cupseries
Lucas Liß (Radfahren, 26 Jahre, Bergkamen):  Vizeweltmeister Bahn, Deutscher Meister Mannschaftsverfolgung Bahn, Deutscher Meister Scratch Bahn

Mannschaft des Jahres

EC Bergkamener Bären, Eishockey: 4. Platz 1. Eishockey-Bundesliga, 2. internationales Turnier in Berlin, 3. Pokalturnier in Memmingen
Team Westfalen des RV Fritz Sümmermann Fröndenberg: 4. Platz Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit
TV Werne Triathlon: Aufstieg in die Oberliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare