Sechster Versuch für IG-Spiel / Auch TVG gefordert

+
Arman Kuba verpasste wegen seiner Ampelkarte in der Reserve gleich drei Spiele der ersten Mannschaft.

Bönen - Nach und nach bauen die Fußballer ihre Nachholspiele ab. Am Mittwochabend sind die IG Bönen und der TVG Flierich-Lenningsen im Einsatz. Die IG nimmt zum sechsten Anlauf für die A-Liga-Partie bei Yunus Emre HSV. Eine Klasse wollen die Germanen am Spitzenduo dranbleiben.

Kreisliga A1: Yunus Emre HSV – IG Bönen (Mittwoch 19.30 Uhr, Schloss Heessen/Hinspiel 2:2).

Vor der Nachholpartie der IG Bönen bei Yunus Emre HSV gilt der erste Blick der Trainer mittlerweile nicht dem eigenen Kader, sondern dem Wetterbericht. Zum sechsten Mal ist die Partie von Staffelleiter Friedhelm Wittwer nun angesetzt worden. Zuvor war der Platz am Schloss Heessen jedes Mal unbespielbar.

Laut Vorhersage besteht die Regenwahrscheinlichkeit am Dienstag bei maximal zehn Prozent. Es könnte also sein, dass die Partie der Fußball-Kreisliga A1 am Mittwochabend tatsächlich über die Bühne geht. Die Bönener hätten einige Ausfälle zu beklagen. Ramazan Dincer, Mücahit Dikenli und Arman Kuba sind gesperrt, Ismail Oturak ist beruflich verhindert. Dafür stehen Coskun Yilmaz und nach Krankheit eventuell auch Ufuk Turan wieder zur Verfügung. Besonders bitter ist die Ampelkarte, die sich Arman Kuba bei seinem Einsatz in der Reserve abgeholt hat. Gerade erst aus der Türkei zwingt ihn sein Platzverweis insgesamt dreimal bei der ersten Mannschaft zum Zuschauen, weil die IG II erst am Sonntag wieder aufläuft – unberechtigt war die Hinausstellung zudem.

Die Bönener wollen den Schwung vom 7:2-Heimsieg gegen Wiescherhöfen II mitnehmen und könnte mit einem Erfolg beim Tabellenelften aus Heessen gleichziehen. „Das wäre ein ganz wichtiger Schritt für uns“, sagt Trainer Sven Kabutke, dessen Team dann acht Punkte auf den ersten Abstiegsplatz hätte.

Kreisliga B1: TVG Flierich-Lenningsen – BV 09 Hamm II (Mittwoch 19 Uhr, Butterwinkel/Hinspiel 3:1).

Die Hiobsbotschaften reißen für TVG-Coach Thorsten Müller nicht ab. Jetzt gesellt sich Mittelfeldmotor Simon Maletz zu den vielen Langzeitverletzten. Wegen einer Leistenentzündung ist für ihn die Saison wohl beendet.

Am Mittwochabend bestreiten die Fliericher ihr letztes Nachholspiel. Neben Maletz werden im Vergleich zum Sonntag Thorsten Bennemann und Daniel Biermann fehlen. Dafür kehren Fitti Stura, Gilian Daude und Thorsten Lux in den Kader zurück. „Wir haben wieder eine relativ gute Mannschaft, aber in Summe sind das zu viele Ausfälle“, sagt Müller, der dem Spiel gegen die BVH-Reserve eine große Bedeutung zuschreibt. Mit einem Sieg könnten sich die Germanen bis auf sechs Punkte an die Spitze heranschieben – und danach folgen vier Gegner aus dem Tabellenkeller. „Wir wollen möglichst alles gewinnen“, will der TVG-Trainer bei einem Ausrutscher des Spitzenduos zur Stelle sein. Er rechnet aber heute mit einer schweren Aufgabe, zumal der BVH als Tabellenneunter am Wochenende mit einem 5:1-Erfolg gegen den HSC aufhorchen ließ. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare